ADAC: Note Empfehlenswert für die Wallbox von innogy

• ADAC testet zwölf Wallboxen • Wallbox von innogy zuverlässig und einfach zu bedienen • Installation gehört in die Hand von Elektrofachkräften

innogy e-Box

Die Wallbox von innogy hat beim Test des ADAC die Note „Empfehlenswert“ erhalten. Sie wurde als zuverlässig und einfach zu bedienen eingestuft. „Das ist eine tolle Bestätigung für unseren eigenen Qualitätsanspruch. Der Hinweis des ADAC auf den Fehlerstromschutz ist sehr wichtig. Daher empfehlen wir unseren Kunden auch unser komfortables Komplettpaket aus Wallbox plus Installationsservice durch qualifizierte Fachbetriebe. Darin ist auch der Fehlerstromschutz für Gleichstrom (FI B) enthalten“, sagt Elke Temme, Geschäftsbereichsleiterin Elektromobilität bei innogy SE. Auch der ADAC empfiehlt, eine Elektrofachkraft mit der Installation zu beauftragen und warnt Hobby-Heimwerker dies selbst zu tun. Autofahrer sollten ihr Elektroauto nicht an einer Steckdose aufladen. Darin sind sich die Experten einig. Elke Temme sagt: „Für das Elektroauto ist eine leistungsfähige Ladebox einfach ein Muss. Mit der innogy eBox mit einer Ladeleistung von 11 kW können Elektroautos sicher laden fünfmal schneller als an einer Haushaltssteckdose.“   

Über die innogy SE
Die innogy SE ist ein führendes deutsches Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 43 Milliarden Euro (2017), mehr als 42.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 15 europäischen Ländern. Mit ihren drei Unternehmensbereichen Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur und Vertrieb adressiert innogy die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy stehen unsere rund 22 Millionen Kunden. Diesen wollen wir innovative und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten, mit denen sie Energie effizienter nutzen und ihre Lebensqualität steigern können. Die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Großbritannien, die Niederlande und Belgien sowie einige Länder in Mittelost- und Südosteuropa, insbesondere Tschechien, Ungarn und Polen. Bei der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist innogy mit einer Kapazität von insgesamt 3,9 Gigawatt auch außerhalb dieser Regionen aktiv, z. B. in Spanien, Italien und in den USA. Als Innovationsführer be  Zukunftsthemen wie eMobility sind wir an den internationalen Hotspots der Technologiebranche wie im Silicon Valley, in Tel Aviv oder Berlin vertreten. Wir verbinden das breite Know-how unserer Energietechniker und Ingenieure mit digitalen Technologiepartnern – vom Start-up bis zum Großkonzern.   

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen