Endlose Rohrmanschette im Kombi-Weichschott

Rudolf Hensel

Rohrmanschette im Weichschott EI 90/EI 120 / Quelle: Rudolf Hensel

Das Produkt „Hensotherm 7 KS Gewebe“ wird nicht nur in Einzelleitungsabschottungen als endlose Rohrmanschette angeboten. Es wird vielmehr für die Abschottung brennbarer und nicht brennbarer Rohre im „Hensomastik Kombi-Schottsystem EI 90/EI 120“ eingesetzt. Die ETA 15/0295 nach DIN EN 1366-3 wurde entsprechend erweitert.  

Das Kombi-Schottsystem ist für die Abschottung von Kabel- und Rohrdurchführungen durch massive und Leichtbauwände und durch Geschossdecken auch im Außenbereich einsetzbar. Eine Nachrüstung ist ebenso zugelassen wie auch das Anlegen von Reserveabschottungen. Aufgrund vermehrter Nachfragen wurden dabei auch mit Synthetik- Kautschuk ummantelte Kälteleitungen mit Durchmessern bis zu 88,9 mm in die ETA aufgenommen. „Hensotherm 7 KS Gewebe“ besteht aus einem Glasfaser-Filament-Gewebe, das als Träger für eine im Brandfall aufschäumende Beschichtung dient. Das Produkt ist flexibel, wird in 50 mm breiten Streifen schnell verarbeitet und ist somit eine wirtschaftlichere Lösung als herkömmliche Manschetten. Als Beschichtung und als Spachtelmasse wird im Kombi- Schottsystem „Hensomastik 5 KS“ eingesetzt. Sie hat robuste Materialeigenschaften, eignet sich daher auch für die Anwendung im Außenbereich und ist lösemittel-, halogenund weichmacherfrei, öl- und benzinresistent, wetterfest, UV- und alterungsbeständig, schalldämmend und mechanisch belastbar.

www.rudolf-hensel.de 

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen