Erhöhte Sicherheit und Qualität im Brandschutz

Schörghuber

Seit März 2018 führt Schörghuber alle T30 Brandschutz-Standardtüren serienmäßig mit einer Türblattstärke von 50 mm aus und erhöht damit die Sicherheit und Qualität der Türen. / Quelle: Schörghuber

Im März 2018 hat Schörghuber die Türblattstärke für alle T30 Brandschutz-Standardtüren von 42 auf 50 Millimeter erhöht. Damit führt Schörghuber alle T30 Brandschutzelemente serienmäßig, also ohne Aufpreis, mit 50 Millimeter starken Türblättern aus. 

Die Stärke des Türblatts ist insbesondere im Objektbau ein entscheidendes Qualitätsmerkmal: Türen mit 50 Millimeter starken Türblättern sorgen für eine hohe Sicherheit im Brandfall, verfügen über ein verbessertes Stehvermögen und sind auch bei hoher Benutzerfrequenz langlebig und robust. Zudem ermöglicht die erhöhte Türblattstärke größere Abmessungen sowie mehr Ausstattungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Planern stehen somit verschiedene Beschlags- und Zargenvarianten, Zusatzausstattungen wie Antriebe und Oberblenden sowie erweiterte Funktionen wie Einbruchhemmung und Strahlenschutz zur Auswahl.  

Um den hohen Anforderungen im Objektbau gerecht zu werden, setzt Schörghuber zusätzlich auf einen vollflächig verleimten Türblattaufbau. Somit erreichen alle Volltüren standardmäßig die Beanspruchungsklasse 4 („E“ extrem). 

www.schoerghuber.de 

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen