Digitale Mobilität für Mehrgenerationenquartier

Schindler

Aufzüge, Haus- und Appartementtüren können mit „my-Port“ von Schindler bequem vom Smartphone gesteuert werden. Besucher bringt das System automatisch in die richtige Etage. / Quelle: Schindler Deutschland

Der Aufzugshersteller Schindler ist Technologiepartner beim Stadtquartier „Future Living Berlin“ in Adlershof. Ziel ist es, ein smartes Mehrgenerationenquartier zu schaffen, in dem die Möglichkeiten der Datenvernetzung mehr Komfort, Sicherheit und Zeitgewinn für die Bewohner schaffen. Bis Herbst 2019 entstehen auf rund 8000 m2 Nutzfläche 69 Wohneinheiten, 20 Boarding-House-Studios, 11 Gewerbeeinheiten sowie ein Ausstellungs- und Konferenzzentrum. Im Quartier werden Studenten, Singles, Familien und Senioren ein Zuhause finden. Moderne Technologien sowie bedarfsgerechte Dienstleistungen ermöglichen in allen Lebensphasen ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung auf einem komfortablen Ausstattungsniveau.  

Schindler liefert für das Projekt neben acht Aufzügen vor allem Lösungen für die digitale Mobilität auf dem Campus. Das Transit-Management- System „Port“ und die digitale Mobilitätslösung „myPort“ verbindet dabei die Aufzüge, Haupteingangs- und Appartementtüren und stellt mit der „myPort“-App verschiedene Anwendungen für die Bewohner des Quartiers bereit. 

Für die vertikale Erschließung der Gebäude sorgen acht Aufzüge vom Typ „Schindler 3300“, die über „Port“ gesteuert werden. Haupteingangs- und Appartementtüren sind vollständig in das System integriert. Über ein stationäres Terminal in der Wohnung oder die App auf dem Smartphone können die Bewohner z. B. mit Besuchern am Eingang per Videochat kommunizieren.  

www.schindler.de 

Das Peterstor - 9 Etagen hoch mit POROTON®-S9®

Der Trend im Geschoss-Wohnbau geht zum Ziegel. Aus gutem Grund, denn Ziegel sind wohngesund. Aber die Anforderungen sind hoch. Da braucht es einen...

Weiterlesen

Ein Streifzug durch Kulturen und Zeiten

Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums  veranstalten die Ingenieurkammern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen gemeinsam ihren traditionellen...

Weiterlesen

Praxisforum Vorbeugender Brandschutz 2019

Aus der Brandschutzpraxis werden am 23. Mai in Nürnberg und am 3. Juli in Stuttgart Beispiele, Checklisten und Arbeitshilfen aufgezeigt. Lösungen im...

Weiterlesen

Grundlagen der Geotechnik

Am 21.05.2019 und am 22.05.2019 wird in Ostfildern bei Stuttgart das Seminar „Grundlagen der Geotechnik“ angeboten. Baugrunduntersuchungen und auf...

Weiterlesen

Bauphysik der Fassade

Die Fassade ist die Schnittstelle des Gebäudes mit seiner Umwelt. Dort treffen bauphysikalische Parameter wie Wärme, Feuchte, Schall und Licht auf das...

Weiterlesen

Die globale Ausstrahlung einer Ikone

In der Geschichte von Kultur, Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts nimmt das Bauhaus eine zentrale Rolle ein. Seine Ideen verbreiteten...

Weiterlesen

Zuverlässig abdichten und Korrosion vermeiden

Acrylatgele werden seit Jahrzehnten zum Injizieren von Rissen und Arbeitsfugen im Stahlbeton verwendet. Unter bestimmten Bedingungen stehen diese...

Weiterlesen

Moderne Fassaden aus Glas und Metall

Aus langer Firmentradition im Umgang mit Glas, Alu und Stahl schöpfend, erkannte die Firma GlasMetall die architektonische Anforderung rund um das...

Weiterlesen

Lichtbauelemente mit matter Oberfläche

Mit Lichtbauelementen in matten Farben erweitert das Unternehmen Rodeca die bestehende Produktpalette. Die neuen Farbtöne wirken intensiv und...

Weiterlesen