Holztafelbau-Tage Braunschweig

Der Holztafelbau ist zurzeit die beliebteste Baukonstruktionsvariante im Holzbau. Bei den Holztafelbau-Tagen am 20. und 21.11.2018 in Braunschweig können sich Fachleute und Interessierte über den aktuellen Stand der Entwicklungen informieren. Veranstaltet werden sie vom Institut für Baukonstruktion und Holzbau, iBHolz, der Technischen Universität Braunschweig in Kooperation mit dem Holzbau Deutschland Institut und dem Informationsdienst Holz. An den Holztafelbau-Tagen werden mit Fachvorträgen sowie Berechnungs- und Konstruktionsbeispielen die Leistungsfähigkeit und Vorteile der Holztafelbauart präsentiert und über die Standardnachweise hinaus die besonderen Eigenschaften dieser Bauart herausgestellt.

Die Themen sind das Tragverhalten, die Bemessung und die Konstruktion von scheiben- und plattenartig beanspruchten Wänden, Decken und Dächern in Holztafelbauart. Im Zusammenhang mit den derzeitigen Bestrebungen der Novellierung des Eurocode 5 präsentiert die Veranstaltung den aktuellen Stand der dortigen Entwicklungen im Holztafelbau. Über zukünftige Forschungsschwerpunkte und Möglichkeiten soll mit dem Fachpublikum diskutiert werden. Hierfür konnten Prof. M. H. Kessel, Prof. F. Colling und Michal Zajic als Vortragende und Diskussionspartner gewonnen werden. 

Am ersten Veranstaltungstag vermitteln praxisbezogene Fachvorträge den gegenwärtigen Stand der Entwicklungen der Holztafelbauart. Die Gelegenheit für weitere Gespräche, Diskussionen und den Austausch von Erfahrungen gibt es bei einem gemeinsamen Abendessen im Braunschweiger Gastwerk. Im Rahmen der Sonderveranstaltung „Zukunft des Holztafelbaus“ am zweiten Tag sind zu vier Themenbereichen Impulsvorträge geplant, die zur Diskussion mit interessierten Holzbau-Fachleuten über die zukünftigen Herausforderungen und Perspektiven des Holztafelbaus einladen sollen. 

Informationen zur Veranstaltung sowie das vollständige Programm finden Sie unter:

www.tu-braunschweig.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen