Digitalisierung im Schadstoffmanagement

Eyeled

Digitales Schadstoffmanagement: Beprobungen vor Ort dokumentieren und auf Knopfdruck Schadstoffkataster und Gutachten generieren. / Quelle: Eyeled GmbH

Schadstoffe können in Form von Materialien in älteren Gebäuden verbaut sein, können aber ebenso während der Nutzung, z. B. als Schimmelpilze, entstehen. Spezialisten analysieren, dokumentieren und beproben Schadstoffstellen fachgerecht, damit Wohn-, Gewerbe- oder Industrieanlagen professionell für die Zukunft saniert werden. Die Dokumentation dieser Arbeitsschritte und die anschließende Schadstoffkataster- und Gutachtenerstellung ist bislang ein aufwändiger, meist manuell durchgeführter  Prozess.

Bisher erfolgen die Planung und die Durchführung der Schadstoffüberprüfungen durch den Gutachter mithilfe vorhandener Papierpläne, Formblätter und einer Digitalkamera. Alle vor Ort gesammelten Notizen und Fotos müssen anschließend im Büro digital erfasst und zusammengeführt werden. Per Hand werden die Daten analysiert und Kataster und Gutachten erstellt. Diese manuelle Herangehensweise ist zeitaufwändig und fehleranfällig.

Die digitale Lösung „mobiPlan“ der Softwarefirma Eyeled ermöglicht einen durchgängigen digitalen Arbeitsablauf im Schadstoffmanagement, von der Planung über die Durchführung bis hin zur Kataster- und Gutachtenerstellung. Mit der mobilen App werden Schadstoffverdachte inkl. Fotos, Probestellen und die Durchführung von Proben direkt an der richtigen Stelle im digitalen Gebäude- oder Geländeplan eingetragen. Anschließend werden im webbasierten Portal auf Knopfdruck Schadstoffkataster und Gutachten mit den erfassten Informationen generiert.

www.eyeled.de

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen