Bundesländer und Kommunen vertrauen auf iTWO-Technologie

RIB

Quelle:RIB

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, die Senatsverwaltung für tadtentwicklung  und Umwelt Berlin (Sen- StadtUm) sowie die Stadt Wuppertal wickeln seit mehr als zehn Jahren ihre Vergabeverfahren elektronisch über das Internet mit der Technologie der Plattform iTWO e-Vergabe public von RIB ab. Die Verfahren basieren dabei auf einem integrierten, digitalen Prozess, bei dem die gesamte Projektkommunikation zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer größtenteils durchgängig auf elektronischem Wege erfolgt. Bei fast allen Vergaben werden die Vorgaben des neuen Vergaberechts, die zum 18. Oktober 2018 wirksam werden, schon seit geraumer Zeit erfolgreich umgesetzt.

Die e-Vergabe gilt auch bei Bieterfirmen seit mehreren Jahren als etablierte Lösung: Auf der Cloud-Plattform iTWO tender recherchieren täglich circa 100.000 Unternehmen nach öffentlichen Aufträgen für Bau- und Lieferleistungen im gesamten Bundesgebiet. Auch Ausschreibungen des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) oder der Fraport AG sind  uf der Plattform zu finden, die zwischenzeitlich auch in englischer Sprache zur Verfügung steht.

Rechtzeitig zum Stichtag im Oktober, ab dem mit Inkrafttreten des neuen Vergaberechts alle EU-weiten Vergabeverfahren ausschließlich in elektronischer Form abzuwickeln sind, rüsten sich zahlreiche Kommunen für die komplett durchgängige, digitale Vergabe mit RIB iTWO e-Vergabe public. Im vergangenen Jahr haben mehr als 30 Kommunen  in der Bundesrepublik die elektronischen Verfahren auf der RIB-Plattform eingeführt.

www.rib-software.com

Mehr ökologische Baustoffe im Programm

Mit dem System „Natura Wall“ hat die quick-mix Gruppe nun ein Wärmedämmverbundsystem mit Holzfaserdämmung für Massivhäuser im Programm. Die...

Weiterlesen

Steuerungstechnologie für Lichtsysteme

Mit der „Esylux Light Control“ (ELC) hat der Hersteller eine Steuerungstechnologie für Lichtsysteme mit energieeffizientem Human Centric Lighting...

Weiterlesen

Kostengünstigen Wohnungsbau energieeffizient realisieren

Die ABG Frankfurt Holding setzt zusammen mit dem Architekturbüro schneider+schumacher (Frankfurt) ein ehrgeiziges Modellprojekt um. Mit einer Miete...

Weiterlesen

Personaleinsatzplanung erweitert zu Multiprojekt-Personalplanung

Neben der bisherigen wiko Personaleinsatzplanung steht jetzt eine zweite Funktion zur Verfügung. Damit kann der Planer einen oder mehrere Mitarbeiter...

Weiterlesen

Lichtdurchlässige Schiebewände für ein Planungsbüro

Fünf Jahre nach Bürogründung ist die Pauly + Fichter Planungsgesellschaft in Neu-Isenburg aus ihren Räumlichkeiten hinausgewachsen. Als im selben Haus...

Weiterlesen

Sichere Dämmung im zweischaligen Mauerwerk

Die Kerndämmung hat sich als Dämmmethode im zweischaligen Mauerwerk bewährt. Dennoch gibt es auch bei dieser Variante neuralgische Punkte. Hierzu...

Weiterlesen

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen