Personaleinsatzplanung erweitert zu Multiprojekt-Personalplanung

wiko

Bild: wiko

Neben der bisherigen wiko Personaleinsatzplanung steht jetzt eine zweite Funktion zur Verfügung. Damit kann der Planer einen oder mehrere Mitarbeiter gleichzeitig in einer Maske in mehrere Projekte einplanen. Damit erweitert sich das Programm zu einer Multiprojekt-Personalplanung. Performant und ohne in mehrere Eingabemasken wechseln zu müssen, kann das Personal eingeplant und freie Kapazitäten ermittelt werden. Dieser neue Ansatz verbessert die schnelle, aber trotzdem zielgenaue Optimierung der inzwischen in allen Planungsbüros knappen Ressource „Mitarbeiter“. 

Damit erkennt der Planer sofort sowohl globale als auch partiell freie Kapazitäten. Aber natürlich auch Überlastungen. Dadurch dass diese Betrachtungen über mehrere Projekte erfolgen, wird die punktgenaue Gesamtauslastung jedes Mitarbeiters einfach und schnell ermittelt. Dabei zeigt die zeitraumbezogene Auslastung nicht nur wichtige Informationen über die Einplanung einzelner Mitarbeiter, sondern auch über Zeiträume, die freies Potential aufweisen. Dieses kann durch neue Projekte genutzt werden – ein wichtiger Hinweis, der zu einer Akquisition führen sollte. Damit steht jetzt in wiko ein Tool zur Verfügung, um mehrere konkurrierende Szenarien zu planen und deren Auswirkungen sofort zu sehen. So können Entscheidungen mit einer belastbaren Datenbasis abgesichert werden. Der übersichtliche Aufbau und die strukturierte Darstellung lassen eine intuitive Verwendung ohne großen Einarbeitungsaufwand zu. 

www.wiko.de 

Das Peterstor - 9 Etagen hoch mit POROTON®-S9®

Der Trend im Geschoss-Wohnbau geht zum Ziegel. Aus gutem Grund, denn Ziegel sind wohngesund. Aber die Anforderungen sind hoch. Da braucht es einen...

Weiterlesen

Ein Streifzug durch Kulturen und Zeiten

Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums  veranstalten die Ingenieurkammern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen gemeinsam ihren traditionellen...

Weiterlesen

Praxisforum Vorbeugender Brandschutz 2019

Aus der Brandschutzpraxis werden am 23. Mai in Nürnberg und am 3. Juli in Stuttgart Beispiele, Checklisten und Arbeitshilfen aufgezeigt. Lösungen im...

Weiterlesen

Grundlagen der Geotechnik

Am 21.05.2019 und am 22.05.2019 wird in Ostfildern bei Stuttgart das Seminar „Grundlagen der Geotechnik“ angeboten. Baugrunduntersuchungen und auf...

Weiterlesen

Bauphysik der Fassade

Die Fassade ist die Schnittstelle des Gebäudes mit seiner Umwelt. Dort treffen bauphysikalische Parameter wie Wärme, Feuchte, Schall und Licht auf das...

Weiterlesen

Die globale Ausstrahlung einer Ikone

In der Geschichte von Kultur, Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts nimmt das Bauhaus eine zentrale Rolle ein. Seine Ideen verbreiteten...

Weiterlesen

Zuverlässig abdichten und Korrosion vermeiden

Acrylatgele werden seit Jahrzehnten zum Injizieren von Rissen und Arbeitsfugen im Stahlbeton verwendet. Unter bestimmten Bedingungen stehen diese...

Weiterlesen

Moderne Fassaden aus Glas und Metall

Aus langer Firmentradition im Umgang mit Glas, Alu und Stahl schöpfend, erkannte die Firma GlasMetall die architektonische Anforderung rund um das...

Weiterlesen

Lichtbauelemente mit matter Oberfläche

Mit Lichtbauelementen in matten Farben erweitert das Unternehmen Rodeca die bestehende Produktpalette. Die neuen Farbtöne wirken intensiv und...

Weiterlesen