Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

PROJEKT PRO Upgrade

Quelle: PROJEKT PRO

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach ZUGFeRD Standard auf große Zustimmung stoßen, zumal die entsprechende EU-Vorschrift bereits im November 2018 in Kraft tritt. Gleichzeitig hat der gesamte Rechnungs-Workflow eine umfassende Überarbeitung erfahren. Beispielsweise sind jetzt variable Einbehalte mit und ohne Mehrwertsteuer, die Berücksichtigung von Abschlagszahlungen, Stornorechnungen sowie die Abrechnung innergemeinschaftlicher Leistungen vereinfacht möglich. 

Die Version 10.4 erlaubt zusätzlich die multiple Kontowahl und eine variable Zusammenstellung der Seiten im Rechnungsdruck. 

Die Optimierung des Fenster-Managements ist ein echter Meilenstein, nun auch für Windows Nutzer. Durch den Wegfall des Begrenzungsfensters wird die Arbeit mit mehreren offenen Fenstern in der gemeinsamen Ansicht mit anderen Programmen deutlich erleichtert. 

Und nahezu jeder der mittlerweile über 14.000 Nutzer wird nach diesem Upgrade mehrmals täglich angenehm von den vielfältigen Eingabe-Verbesserungen überrascht sein, die ihn innerhalb der verschiedenen Funktions-Bausteine erwarten. Viele Anregungen zu diesen kleinen Erleichterungen entstammen dem kontinuierlichen, über Jahre hinweg gepflegten Dialog mit den Kunden.

Highlight der PROJEKT PRO Version 10.4
Unter den Schlagworten 'Digitalisierung' und 'Teamorganisation' steht die Konzeption einer Anwendung, die auf den ersten Blick wie ein teamfähiger Projektkalender aussieht. Hier werden Aufgaben, Termine und Notizen der Mitarbeiter mit den verfügbaren Ressourcen in einen zeitlichen Kontext gestellt. 

In Verbindung mit den in 'PRO controlling' und 'PRO management' bereits vorhandenen Daten ist dieser Kalender jedoch deutlich mehr: Es erschließt sich eine zusätzliche Dimension, denn über Aktionen, To-dos und Ereignisse kann der Planer direkt auf die Hintergrundinformationen innerhalb des Projektes zugreifen! Zusätzlich bringen vielfältige Filter die Möglichkeit, unterschiedliche Parameter wie Beteiligte, Terminpläne oder Umgebungsinformationen miteinander in Beziehung zu setzen und nach bestimmten Gesichtspunkten zu priorisieren. Bestandsdaten als Grundlage detaillierter Planung - ein echter Vorteil für das Planungsteam und ein weiterer Schritt hin zur Digitalisierung. 

Von der personenbezogenen Individualplanung, über die Teamorganisation hin zum Projektüberblick und sogar bis auf Unternehmensebene erlaubt der Kalender - geschützt durch Zugriffsrechte - einen jeweils anderen Blick auf Aufgaben, Aktionen, Ereignisse und Ideen. So wird die Koordination aktiver, reaktiver und kreativer Tätigkeiten um den entscheidenden Schritt effizienter.

Wer sich beim Kauf der PROJEKT PRO Branchenlösung für die Software Maintenance entschieden hat, erhält das Upgrade auf die Version 10.4 kostenfrei im Rahmen des Software-Pflegevertrages. Idealerweise bringen diese Planungsbüros ihr System im Vorfeld auf die Version 10.3.9. Beim Upgrade von Server und Clients unterstützt das PROJEKT PRO Support-Team.

Brancheneinladung: Alle Neuheiten der PROJEKT PRO Version 10.4 live im Webinar.

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen