Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Gutex

Quelle: Gutex

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus drei „natureplus“- geprüften Produkten: die Dämmplatte „Thermowall Durio“, die Einblasdämmung „Thermofibre“ und die flexible Dämmmatte „Thermoflex“. In Verbindung mit eigens entwickelten Befestigungs- und Dichtungskomponenten wie dem Fensteranschlusssystem „Implio“ bietet es eine flexible und gestalterisch vielfältige Option für die nachträgliche Dämmung von Wänden aus Mauerwerk, Holzkonstruktion und Fachwerk. Aufgrund der auf die Wand montierten Holzrahmen ist eine kostengünstige, setzungssichere und lückenlose Dämmung der Gefache mit Thermofibre auch in hohen Schichtdicken möglich. Die Gestaltung der Fassade kann mit Putz und als hinterlüftete Fassade mit einer Verkleidung aus Holz, Schiefer oder Zink erfolgen. Im Rahmen der bei natureplus vorgeschriebenen regelmäßigen Nachprüfung wurden jetzt die Qualitäten der Dämmstoffe erneut untersucht. Die unabhängigen Prüfer der natureplus Institute legen dabei umfassende  und strenge Maßstäbe an.  

„Für uns sind die Kriterien von natureplus ein wichtiger Gradmesser, an denen wir uns in unserer Produktentwicklung gerne orientieren“, hob Claudio Thoma, Gutex Geschäftsführer hervor. „Die produktspezifischen Vorgaben sind einerseits anspruchsvoll hinsichtlich des Schutzes von Mensch und Umwelt, gleichzeitig aber auch mit einem wirtschaftlich angemessenen Aufwand realisierbar“, so Thoma weiter.   

www.gutex.de 

www.natureplus.org 

Jalousiekasten für nicht brennbare Dämmsysteme

In der Vergangenheit erwies sich der Einbau von Jalousien in WDV-Systeme aufgrund der Gewerketrennung immer wieder als Herausforderung. Aus diesem...

Weiterlesen

PU-Dämmsysteme für Dach und Wand

Wo Baugrund rar und teuer ist, sind für einen bestmöglichen Flächenertrag schlanke Wandkonstruktionen gefragt. In Überlingen am Bodensee entschied...

Weiterlesen

Geprüft und zugelassen: holzfasergefüllte Mauerziegel

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen

Vorgehängte hinterlüftete Fassade für den Ingenieurholzbau

Der Bauzulieferer Inthermo hat sein WDVS-Portfolio um eine vorgehängte hinterlüftete Fassade erweitert: Die Konstruktion kann als diffusionsoffenes...

Weiterlesen

Wind- und schlagregendichte Holzfasersystemlösungen

Die verschiedenen Gestaltungsvarianten der Fassadendämmung mit Holzfasern erfordern ein flexibles und praxisorientiertes Anschlusssystem für...

Weiterlesen

Stahlprofile mit schlanken Ansichtsbreiten

Wärmegedämmte Festverglasungen und Fenster mit einer sehr schlanken Ansichtsbreite von 23 Millimetern für Verglasungen und 55 Millimetern...

Weiterlesen

Superisolationsmaterial für Schnittstellen in der Fassade

Eine schöne Architektur, eine elegante Fassade oder eine gelungene Sanierung haben eines gemeinsam: Sie sollen nicht durch eine dick auftragende,...

Weiterlesen

WDVS-Fassaden unterschiedlich gestalten

Klar strukturierte Fassaden, der Einsatz von Rücksprüngen zur gezielten Akzentuierung oder ein einziges durchgängiges architektonisches Element: Die...

Weiterlesen

Hallenneubau auf Fundament aus Blähton

Wie schützt man ein Fundament möglichst schnell gegen Kälte, Frost und Feuchtigkeit? Und mit welchem Material lässt sich dies zugleich in leichter und...

Weiterlesen