Trilogie des nachhaltigen Innenausbaus

Quelle: www.Lindner-Group.com

Mit Glastrennwänden inkl. passenden Türen und Zargen bietet Lindner ein weiteres kreislauffähiges Systemprodukt für den nachhaltigen, umweltschonenden Innenausbau an. Im April 2018 wurde das Glastrennwandsystem „Lindner Life“ nach dem „Cradle to Cradle“-Produktstandard in Silber zertifiziert. Ein Indikator für hohe Ansprüche und Produktqualität ist die Einstufung aller bisher geprüften Produkte in die Kategorie „Silber“.

Folgende Systeme wurden inklusive Aluminium-Rohrrahmentüren mit verschiedenen Blattdicken und entsprechenden Zargen getestet und zertifiziert: „Lindner Life 125“ Glastrennwand mit flächenbündiger Verglasung; „Lindner Life 126“ Glastrennwand mit frontbündiger Verglasung; „Lindner Life 620“ Ganzglaswand als Einfachverglasung; „Lindner Life 622“Ganzglaswand als Doppelverglasung.

Die dazugehörigen Schallschutztüren „ATB42“ und „ATB 68“ mit Schallschutzwerten bis Rw = 42 dB bestehen aus einem Türblatt mit umlaufendem Aluminium-Rohrrahmen, auf Gehrung verbunden, und Sicherheitsglas in einoderzwei flügeliger Ausführung.

Die nicht tragenden Trennwände in Ständerbauweise sind leicht versetzbar und die Verglasungselemente können einzeln ausgetauscht werden. Das komplette System kann jederzeitrück gebaut werden. Ganz nach dem „Cradle to Cradle“-Prinzip ist eine sorten reine Trennungbzw. stoffliche Wiederverwendung der Einzelbauteile und Komponenten möglich.

www.Lindner-Group.com

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen