Beleuchtung für nachhaltige Gebäude

Quelle: Waldmann

In Anbetracht zunehmender Rohstoffknappheit und der damit einhergehenden Bedeutung eines ressourcen- und verantwortungsbewussten Handelns im Bauwesen hat der Hersteller Waldmann die Büroleuchte „Lavigo“ nach „Cradle to Cradle“ zertifizieren lassen.

„Cradle to Cradle“ beschreibt das Prinzipz weier kontinuierlicher Kreisläufe: Während Verbrauchsgüter biologisch abbaubar sind und nach Nutzung in den natürlichen Nährstoffkreislaufzurück gehen, werden Gebrauchsgüter nach ihrer Nutzung in sorten reine Ausgangsstoffe zerlegt und einem technischen Kreislaufzugeführt. Downcycling mit Qualitätsverlust wird vermieden, alle Inhaltsstoffe sind chemisch unbedenklich und kreislauffähig. Anstelle von Abfall im heutigen Sinne gibt es nur noch nutzbare Nährstoffe.

„Die Zertifizierung der Lavigo war für uns ein erster Schritt, den wir im Zeitalter des nachhaltigen Bauens als wichtig erachten. Wir wollen damit als Vorbild innerhalb der Branchevorangehen und sehen den Schritt auch als Baustein unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft”, erklärt Gerhard Waldmann, Inhaber und Geschäftsführer bei Waldmann.

Um die Anforderungen zu erfüllen, wurden alle verwendeten Materialien der Büroleuchte identifiziert und hinsichtlich ihrer toxikologischen und recyclingfähigen Eigenschaften bewertet und teilweise optimiert. Darüberhinaus waren für die Zertifizierung Nachweise über die Energiebilanz, die erforderliche Wassermenge und -qualität sowie die Einhaltungsozialer Kriterien Voraussetzungen.

www.waldmann.com

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen