Brandabschottung im Systembodenbereich

Wichmann Brandschutzssysteme

Quelle: Wichmann Brandschutzsysteme GmbH

Mit Systembodenlösungen können technische Installationen schnell eingebracht sowie während der Lebensdauer des Gebäudes nachgerüstet werden. In Bezug auf den vorbeugenden Brandschutz ist die Abschottung von Leitungsdurchführungen im Systemboden unter Türen eine Herausforderung. Wichmann Brandschutzsysteme bietet mit der erweiterten Zulassung der „Unter-Flur-Kabelbox“ (UFK) eine in Deutschland allgemein bauaufsichtlich zugelassene Einbaulösung, die den Nachhaltigkeitszielen des Systembodens entspricht.

Die UFK-Kabelbox wird bei der Erstinstallation über die am Boden verlegten Kabel angebracht und dann am Boden fest verschraubt. Als Abdichtung zwischen Kabelbox und Systembodenplatte dient eine lose verlegte und bis zu 1000 °C hitzebeständige Silikatnadelmatte, die fast keinen Platz beansprucht. Zwei mit Silikon abgedichtete Schaumstopfen an den Stirnseiten der Box schützen gegen die Ausbreitung von kaltem Rauch. Für eine spätere Nachbelegung werden die Schaumstopfen mit einem scharfen Gegenstand durchstoßen und mit Silikon wieder abgedichtet, nachdem das nachzuverlegende Kabel hindurchgeschoben wurde. Damit ist die Brandabschottung wieder voll funktionstüchtig. 

Der Innenraum der Kabelbox kann zu 100 Prozent belegt werden; es müssen weder Randabstände innerhalb der Box noch Abstände zwischen den Leitungen eingehalten werden. Dabei ist die Durchführung von Kabeln aller Art ohne Begrenzung des Kabeldurchmessers erlaubt, auch innerhalb von Leerrohren. Generell gilt: Eine Bündelung von Kabeln oder Leerrohren ist nicht notwendig. 

www.wichmann.biz

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen