Brandabschottung im Systembodenbereich

Wichmann Brandschutzssysteme

Quelle: Wichmann Brandschutzsysteme GmbH

Mit Systembodenlösungen können technische Installationen schnell eingebracht sowie während der Lebensdauer des Gebäudes nachgerüstet werden. In Bezug auf den vorbeugenden Brandschutz ist die Abschottung von Leitungsdurchführungen im Systemboden unter Türen eine Herausforderung. Wichmann Brandschutzsysteme bietet mit der erweiterten Zulassung der „Unter-Flur-Kabelbox“ (UFK) eine in Deutschland allgemein bauaufsichtlich zugelassene Einbaulösung, die den Nachhaltigkeitszielen des Systembodens entspricht.

Die UFK-Kabelbox wird bei der Erstinstallation über die am Boden verlegten Kabel angebracht und dann am Boden fest verschraubt. Als Abdichtung zwischen Kabelbox und Systembodenplatte dient eine lose verlegte und bis zu 1000 °C hitzebeständige Silikatnadelmatte, die fast keinen Platz beansprucht. Zwei mit Silikon abgedichtete Schaumstopfen an den Stirnseiten der Box schützen gegen die Ausbreitung von kaltem Rauch. Für eine spätere Nachbelegung werden die Schaumstopfen mit einem scharfen Gegenstand durchstoßen und mit Silikon wieder abgedichtet, nachdem das nachzuverlegende Kabel hindurchgeschoben wurde. Damit ist die Brandabschottung wieder voll funktionstüchtig. 

Der Innenraum der Kabelbox kann zu 100 Prozent belegt werden; es müssen weder Randabstände innerhalb der Box noch Abstände zwischen den Leitungen eingehalten werden. Dabei ist die Durchführung von Kabeln aller Art ohne Begrenzung des Kabeldurchmessers erlaubt, auch innerhalb von Leerrohren. Generell gilt: Eine Bündelung von Kabeln oder Leerrohren ist nicht notwendig. 

www.wichmann.biz

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen