Das Energiespeicherhaus

Dennert

Bild: dennert-baustoffe.de

Neue Möglichkeiten im Hausbau schafft das Bausystem „XCON+e“, das zusammen mit dem IFU Institut für Umweltenergie entwickelt wurde. Ziel ist es, dass ein Gebäude mehr Energie produziert, als es verbraucht, ohne dass dadurch bauliche Mehrkosten entstehen.
Ausgangspunkt ist die thermoaktive Bodenplatte, die gleichzeitig als Energiespeicher dient. Eine Bodenplatte mit der Größe 10 x 10 x 0,25 Meter stellt einen Energiespeicher von 70.000 W/h dar. Eine solche Bodenplatte gibt im Winter, trotz ruhenden „Heizsystems“, die gespeicherte Wärme langsam und konstant über mehrere Tage an die Räume ab. Die Wärmepumpe muss deshalb erst dann wieder aktiviert werden, wenn der Bodenplattenspeicher abklingt. Nach diesem Prinzip werden auch alle anderen massiven Bauteile als aktiver und passiver Wärmespeicher genutzt.
Einen weiteren wichtigen Baustein bildet die Photovoltaikanlage. Sie speist die Stromverbraucher im Haus wie Wärmepumpe, Waschmaschine usw. Überschüsse werden in einem Batteriespeicher „geparkt“ oder ins Stromnetz weitergeleitet. Die „DX-Therm“-Decke bzw. das „Dennert Klimaprofil“ übernehmen in diesem System zwei weitere wichtige Funktionen: das Abdecken von Lastspitzen in der Heizperiode und das sanfte Kühlen der Räume im Sommer ohne zusätzliche Klimaanlagentechnik.
Es ist möglich, den Strombedarf eines Hauses nicht nur selbst zu decken, sondern sogar noch Überschüsse ins Netz einzuspeisen. Alle Bauteile werden nach industriellen Qualitätsstandards in der Fabrik produziert und durch eigene Werkteams vor Ort in wenigen Tagen montiert.

www.dennert-baustoffe.de

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen