EPS-Flachdach-Dämmplatte mit Leckageortungsfunktion

IsoBouw

Bild: IsoBouw

Die EPS-Flachdach-Dämmplatte „ILOS“ von IsoBouw ist durch den integrierten „HUM-ID“-Sensor in der Lage, Nässe und stehendes Wasser zu detektieren. Dabei werden die Daten des Sensors mittels RFID-Technik batterie- und kabellos und somit ohne Einfluss auf die Dachabdichtung übertragen. Selbst bei Flachdächern, bei denen eine Nahtkontrolle nicht ohne Weiteres möglich ist, wie bei bekiesten Dächern oder Gründächern, wird der Status durch alle Schichten und Auflasten hindurch mit Scanner und Smartphone kontrolliert.
Für den Verleger ergeben sich Vorteile, da bei der Flachdach-Dämmplatte die Leckageortung bereits in der Dämmplatte integriert ist. Die Verlegung erfolgt wie bei herkömmlichen Flachdach-Dämmplatten. Somit ergibt sich kein zeitlicher Mehraufwand. Ein weiterer Vorteil für den ausführenden Dachhandwerker ist die Möglichkeit der Kontrolle und Dokumentation der Dichtigkeit der Dachabdichtung schon vor der Bauabnahme. Eventuell später an der Abdichtung durch nachfolgende Gewerke entstandene Schäden, wie durch die Installation von Solaranlagen, eine nachträgliche Montage von Klima- oder Lüftungskanälen oder Malerarbeiten an aufgehenden Bauteilen mit Einrüstungen, lassen sich dann durch eine erneute Kontrolle einfach nachweisen.
Zudem bietet sich der Abschluss eines Wartungsvertrages für das neue Dach mit dem Bauherren an. Die Kontrolle des Flachdaches auf Dichtigkeit erfolgt praktisch im Vorbeigehen. Somit werden mögliche Undichtigkeiten frühzeitig erkannt und die Lebensdauer des Flachdaches verlängert.

www.isobouw.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen