Bauen im Bestand

Neues aus der Normung

Die Häufungen von Unwettern in den vergangenen Monaten rufen unsanft in Erinnerung, dass ein zentraler Aspekt am Bau stets die sorgfältige Bauwerksabdichtung ist. Insbesondere dann, wenn beim Bauen im Bestand Bauteile von Alt- und Neubau gefügt werden müssen. Für den Bereich des Stahlbetonbaus ist soeben die DIN 18197:2018-01 erschienen, die das „Abdichten von Fugen in Beton mit Fugenbändern“ zum Gegenstand hat.
Die Norm gilt für Planung, Bemessung, Handhabung, Verarbeitung und Einbau von Fugenbändern, die der Normenreihe DIN 7865 (Elastomer-Fugenbänder) und der Normenreihe DIN 18541 (thermoplastische Kunststoffe) entsprechen.
Fugenbänder dienen zur Abdichtung gegen Bodenfeuchte, nichtdrückendes oder drückendes Wasser sowie zum Fugenabschluss und werden bei der Herstellung von Fugen in Betonbauteilen oder -bauwerken aus wasserundurchlässigem Beton einbetoniert. Bei ihrer Dimensionierung sind dabei einerseits die Beanspruchungen sowie andererseits das Material des Fugenbands und dessen Profilgeometrie zu berücksichtigen.
Gegenüber DIN 18197 aus dem Jahr 2011 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
Neben der Überarbeitung der Auswahldiagramme wurde eine Regelung für die Auswahl von innenliegenden Arbeitsfugenbändern eingeführt, die Mittelschlauch-Ummantelung von Fugenbändern präzisiert sowie die Beispiele für die Fugenbandauswahl angepasst. Insgesamt  wurde die Norm strukturell und redaktionell überarbeitet.
Vertiefende Literatur? Thematisch passend zur neuen Norm liegt seit dem Jahreswechsel ein weiterer Band der Reihe, „Bauen im Bestand“ des Herausgeber-Trios Gerd Geburtig, Frank Eßmann und Jürgen Gänßmantel mit dem Titel „Innenabdichtungen“ vor (Beuth/Fraunhofer IRB). Er folgt dem bereits 2015 herausgekommenen Paperback „Außenabdichtungen“ und vervollständigt als Teil 2 den Komplex der Bauwerksabdichtung. Die insgesamt sieben Autoren erläutern ausführlich und praxisnah das komplexe Feld der Innenabdichtungen vor dem Hintergrund der letztjährig aktualisierten Normenreihe DIN 18531 – 18535 von der Grundlagenermittlung über die Schadensanalyse bis zur Bauausführung. Weitere Themen sind etwa die nachträg­liche Abdichtung durch WU-Konstruktionen aus Stahlbeton oder Anwendungsmöglichkeiten mineralischer Innenabdichtungen. Ein ausführlicher Anhang mit Leistungsverzeichnissen, kalkulatorischen Arbeitszeitrichtwerten, Abrechnungsgrundlagen und Checklisten etwa für Probennahmen ergänzen den Band zu einem praktischen Werkzeug im Arbeitsalltag.

www.beuth.de

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen

Betontechnologie für die Praxis

Spätestens seit der aktuellen Diskussion über die zeitnahe Bereitstellung dringend benötigten  Wohnraums in Deutschland erlebt auch der...

Weiterlesen

Neuer Lindapter-Katalog jetzt erhältlich!

Lindapter, der Pionier im Bereich Stahlbauverbindungen, hat einen umfassenden Leitfaden zur Auslegung schweißfreier Stahlträgerverbindungen inkl....

Weiterlesen

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen