Systembau mit vorgefertigten Kalksandsteinen

KS

Bild: Kai Nielsen/KS-Original GmbH

Das Bauen mit großformatigen Kalksandsteinen spart Zeit und Geld – durch aufeinander abgestimmte Arbeitsabläufe sowie reduzierte Verarbeitungs- und Materialkosten. Die Elemente vom Hersteller KS* werden maschinell gestützt verarbeitet. So entstehen bis zu 0,65 m2 Mauerwerk mit einem einzigen Versetzvorgang. Das Nut-und-Feder-System ermöglicht schnelles und exaktes Vermauern ohne Vermörteln der Stoßfugen.
„KS-Plus“ bietet maßgefertigte, vorkonfektionierte Wandbausätze. Sie basieren auf Wandplänen, die auf die rationelle Ausführung ausgelegt sind und im regionalen Kalksandsteinwerk erstellt werden. Regelelemente mit definierten Abmessungen sind seriell und in hohen Stückzahlen vorproduziert. Passsteine werden für jedes Projekt individuell angefertigt. Die Lieferung des Wandbausatzes erfolgt just-in-time auf die Baustelle.
„KS-Quadro“ zeichnet sich durch ein klar strukturiertes System mit Rasterelementen aus. Standardisierte Regel- wie auch Ergänzungssteine beschleunigen durch geringe Vorlaufzeiten in der Disposition und der speziellen „Ein-Mann-Mauern“-Versetztechnik den Baufortschritt. Herstellerspezifisch können Elemente zur Integration von Funktionen gefertigt werden, z. B. nachinstallierbare Elektroleitungen.
Die statischen Eigenschaften des natürlichen Wandbildners Kalksandstein erlauben schlanke Wände, mit denen im Vergleich zu anderen Baustoffen ein Wohn- und Nutzflächengewinn bis zu 7 % erreicht wird. Darüber hinaus lassen sich Außenwände an jeden geforderten Energiestandard anpassen.

www.ks-original.de

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen