Bodensystem für die Sanierung von Holzbalkendecken

Knauf

Bild: Knauf/Stefan Ernst

Bei der Modernisierung und Sanierung von Bestandswohnbauten sind häufig Holzbalkendecken anzutreffen. Sie stellen für die ausführenden Fachunternehmen aus vielfachen Gründen eine echte Herausforderung dar. Neben den oft unebenen Ausgangsflächen sind es vor allem die Anforderungen an den Schall- bzw. Trittschallschutz, die bisher nicht immer einfach zu lösen waren. Um gängige Normen einzuhalten und ungewünschte Effekte wie Knarzen, Gläserklirren oder Hellhörigkeit im ganzen Haus zu vermeiden, musste bisher meist ein aufwendiger und mehrschichtiger Bodenaufbau ausgeführt werden oder ein Eingriff an der darunterliegenden Decke erfolgen. Mit dem Gipsfasersystem „GIFAfloor Presto“ bietet Knauf eine Lösung für die schnelle und fachgerechte Sanierung von Balkendecken.
Der Aufbau mit den Elementen aus dem stabilen und belastbaren Gipsfaserwerkstoff „GIFAtec“ erfordert keinen Eingriff in die unterseitige Deckenkonstruktion. Zudem erlauben sie eine schnelle Montage und erfüllen nachweislich die hohen Anforderungen an Lastaufnahme, Trittschalldämmung und Brandschutz. Vom 20. bis 23. Februar 2018 dreht sich auf der Dach + Holz in Köln alles um das Thema Holz. Die  Messe für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand zieht Fachpublikum aus ganz Europa an. Erstmals ist der Hersteller Knauf Integral mit einem Stand vertreten und präsentiert mit GIFAfloor Presto sein System für die Sanierung alter Holzbalkendecken im ein- oder mehrgeschossigen Wohnbau. Der Stand von Knauf Integral befindet sich in Halle 7, Stand 7.509.

www.balkendecke.de

Mehr ökologische Baustoffe im Programm

Mit dem System „Natura Wall“ hat die quick-mix Gruppe nun ein Wärmedämmverbundsystem mit Holzfaserdämmung für Massivhäuser im Programm. Die...

Weiterlesen

Steuerungstechnologie für Lichtsysteme

Mit der „Esylux Light Control“ (ELC) hat der Hersteller eine Steuerungstechnologie für Lichtsysteme mit energieeffizientem Human Centric Lighting...

Weiterlesen

Kostengünstigen Wohnungsbau energieeffizient realisieren

Die ABG Frankfurt Holding setzt zusammen mit dem Architekturbüro schneider+schumacher (Frankfurt) ein ehrgeiziges Modellprojekt um. Mit einer Miete...

Weiterlesen

Personaleinsatzplanung erweitert zu Multiprojekt-Personalplanung

Neben der bisherigen wiko Personaleinsatzplanung steht jetzt eine zweite Funktion zur Verfügung. Damit kann der Planer einen oder mehrere Mitarbeiter...

Weiterlesen

Lichtdurchlässige Schiebewände für ein Planungsbüro

Fünf Jahre nach Bürogründung ist die Pauly + Fichter Planungsgesellschaft in Neu-Isenburg aus ihren Räumlichkeiten hinausgewachsen. Als im selben Haus...

Weiterlesen

Sichere Dämmung im zweischaligen Mauerwerk

Die Kerndämmung hat sich als Dämmmethode im zweischaligen Mauerwerk bewährt. Dennoch gibt es auch bei dieser Variante neuralgische Punkte. Hierzu...

Weiterlesen

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen