Auf den Boden kommt es an

Remmers

Bild: Remmers, Löningen

Das Unternehmen Remmers präsentiert sich auf der Messe „Industrial Building“ in Essen auf einem 50 Quadratmeter großen Messestand B04 in Halle 1. Neben Informationen zu den Produkten und individuellen Beratungsangeboten gibt es dort auch die Gelegenheit, Verarbeitung und Wirkungsweise der Systemprodukte direkt zu erleben. Drei Schwerpunkte zählen im Januar 2018 zu den Highlights: So thematisiert der Hersteller einige Varianten seiner rutschhemmenden Böden für die Industrie sowie für die Lebensmittelindustrie. Die Remmers-Mitarbeiter informieren außerdem über spezielle Betoninstandsetzungssysteme für Stützen.
Vier leistungsfähige Beschichtungssysteme für besonders stark beanspruchte Industrieböden, z. B. in der Metallbearbeitung oder dem Automobilsektor, zeigen, wie Böden dauerhaft geschützt und zugleich rutschhemmend gemäß R 9-11 ausgestattet werden können. Die Systeme bestehen in der Regel aus Grundierung, Fließbelag sowie Versiegelung.
Ebenfalls zu sehen sind geprüfte Instandsetzungssysteme für Betonstützen aus der Betofix-und der OS-Serie. Sie schützen die Bausubstanz vor eindringender Feuchtigkeit und anderen Belastungen.
Gerade in der Lebensmittelindustrie machen Hitze, Flüssigkeiten oder auch Chemikalien den Böden zu schaffen. Hier bietet Remmers mit seinen Crete-Bodenbeschichtungssystemen eine Lösung, denn die speziell für diese Einsatzzwecke entwickelten Systeme lassen sich in verschiedenen Rutschfestigkeitsklassen herstellen.

www.remmers.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen