Bauvertragsrecht 2018

Acclaro

Bild: Acclaro

Am 01. Januar 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft, das in einer grundlegenden Reform die Rechtsvorschriften des BGB für Baubeteiligte geändert hat.
Im neuen Bauvertragsrecht wurden die Paragraphen 631-651 BGB, die das Werksvertragsrecht beinhalteten, zum jetzigen Bauvertragsrecht überarbeitet und den aktuellen Bedürfnissen in der Baubranche angepasst. Für die Planer ändert sich der Vergütungsanspruch, unter anderem wird die Zielfindung im Vorfeld von Projekten nicht als Akquisition, sondern als vergütungspflichtige Leistung auf vertraglicher Grundlage geregelt. Das Acclaro Kalkulationsmodul bildet übersichtlich auch komplexe Leistungen ab und ermittelt mit wenigen Schritten den geplanten Aufwand. Der integrierte Vergleich mit dem zuvor erstellten Angebot zeigt sofort den Deckungsbeitrag im Projekt und verschafft schon vor Leistungsbeginn Handlungsspielraum, z. B. bei der Mitarbeitereinsatzplanung.
Die Kalkulation unterstütz bei der gesetzlich geforderten Urkalkulation als Grundlage für die Vergütungsanpassung. Gemeinkosten, Wagnis und Gewinn werden dabei ebenso berücksichtigt wie die unterschiedlichen Qualifikationen der Mitarbeiter. Ein weiterer Punkt ist der neue gesetzliche Anspruch auf Teilabnahme nach der LP 8, um die Verjährungsfristen einzugrenzen. Diese müssen vom Ingenieur /Architekten fristgerecht eingefordert werden. Der Acclaro Kalender erinnert an einzuhaltende Fristen mithilfe der vom Nutzer integrierten Vorlagen.

www.acclaro.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen