Flexible Holzfaserdämmmatte für den Gefachbereich

Gutex

Bild: Gutex

Die Zeitschrift „Öko-Test“ veröffentlichte in der Ausgabe 8-2017 aktuelle Testergebnisse: Von 15 untersuchten Dachdämmstoffen schnitten nur drei mit „sehr gut“ ab – u. a. die flexible Dämmmatte „Gutex Thermoflex“. Holzfaserdämmstoffe zeigten schon im Test 2009 einen überdurchschnittlich guten sommerlichen Wärmeschutz. Diesmal überzeugte die Holzfaserdämmatte von Gutex darüber hinaus mit einer geringen mikrobiellen Gesamtbelastung, dem Fehlen umstrittener Inhaltsstoffe und dem natürlichen nachwachsenden Rohstoff.
Die hohe Klemmkraft sorgt dafür, dass die Holzfasermatte mit wenig Aufwand ins Gefach einzubringen ist und dort auch langfristig in Form bleibt. Die flexiblen Matten schließen glatt mit den Sparren-/Balken- bzw. Stielseiten ab und sorgen für eine dauerhafte und langfristig gleichmäßige Dämmleistung. Die reduzierte Staubemission macht zudem die Verarbeitung angenehmer, gerade bei Arbeiten über Kopf. Die Wärmeleitfähigkeit von„Gutex Thermoflex“ beträgt λ = 0,038 W/mK(Nennwert λD = 0,036 W/mK).Die Vorteile einer Holzfaserdämmung sind u. a. ein verbesserter Schallschutz, die Sorptionsfähigkeit des Materials, ein hoher Strömungswiderstand, da die Struktur dichter ist als bei anderen Materialien, ein hoher sommerlicher Hitzeschutz und energiesparender winterlicher Kälteschutz, übliche Holzbaukonstruktionen sind mit einer Feuerwiderstandsdauer bis 90 Minuten möglich und ein angenehmes Wohnklima durch Diffusionsoffenheit und Feuchteregulierung der Holzfasern.

www.gutex.de

Nova Ava – jetzt mit BIM Add-On

Die Software „Nova Ava BIM“ unterstützt die Projektbearbeitung durch die Visualisierung von Daten in einem Gebäudemodell. Durch die Nutzung der...

Weiterlesen

Mehrwert für Planer: Integration von Baufragen.de

Oftmals stellen sich im Planungsprozess die Detailfragen zu Bauprodukten genau dann, wenn kein Produktexperte zur Hand ist.
„Projekt Pro“ und...

Weiterlesen

Seniorenzentrum Horn mit vielseitiger Zutrittslösung

Das Seniorenzentrum Horn setzt bei der Zutrittskontrolle auf eine kabellose und virtuell vernetzte Lösung von Salto, die neben den Türen auch die...

Weiterlesen

AVA-Software für Ingenieure und Planer

Qualitativ hochwertige Software zu entwickeln, die sich auf das Wesentliche konzentriert – diesem Prinzip ist das Unternehmen Avaplan über die Jahre...

Weiterlesen

Unverwechselbare Optik für Aluminium-Fassaden

Prefa führt sowohl die unregelmäßig gekanteten Fassadenpaneele „FX.12“ als auch glatte Bekleidungsprofile aus Aluminium („Sidings“) für Dach und...

Weiterlesen

Flachdachfenster in „Structural-Glazing“-Bauweise

Das Glaselement „F100“ von Lamilux ist ein allgemein bauaufsichtlich zugelassenes Flachdachfenster in „Structural-Glazing“-Bauweise – zertifiziert...

Weiterlesen

EPS-Flachdach-Dämmplatte mit Leckageortungsfunktion

Die EPS-Flachdach-Dämmplatte „ILOS“ von IsoBouw ist durch den integrierten „HUM-ID“-Sensor in der Lage, Nässe und stehendes Wasser zu detektieren....

Weiterlesen

Neues Einstiegsmodell in der Wärmebildkamera-Familie

Die „Flir E53“ macht die Wärmebildtechnik für viele Techniker, Monteure und Auftragnehmer erschwinglich, die eine Wärmebildkamera benötigen, um...

Weiterlesen

Die neue Ästhetik für offene Fassaden

Seit über 20 Jahren sorgen die diffusionsoffenen „Delta-Fassadenbahnen“ von Dörken für Feuchteschutz bei wärmegedämmten Fassadenkonstruktionen. Nun...

Weiterlesen