Flexible Holzfaserdämmmatte für den Gefachbereich

Gutex

Bild: Gutex

Die Zeitschrift „Öko-Test“ veröffentlichte in der Ausgabe 8-2017 aktuelle Testergebnisse: Von 15 untersuchten Dachdämmstoffen schnitten nur drei mit „sehr gut“ ab – u. a. die flexible Dämmmatte „Gutex Thermoflex“. Holzfaserdämmstoffe zeigten schon im Test 2009 einen überdurchschnittlich guten sommerlichen Wärmeschutz. Diesmal überzeugte die Holzfaserdämmatte von Gutex darüber hinaus mit einer geringen mikrobiellen Gesamtbelastung, dem Fehlen umstrittener Inhaltsstoffe und dem natürlichen nachwachsenden Rohstoff.
Die hohe Klemmkraft sorgt dafür, dass die Holzfasermatte mit wenig Aufwand ins Gefach einzubringen ist und dort auch langfristig in Form bleibt. Die flexiblen Matten schließen glatt mit den Sparren-/Balken- bzw. Stielseiten ab und sorgen für eine dauerhafte und langfristig gleichmäßige Dämmleistung. Die reduzierte Staubemission macht zudem die Verarbeitung angenehmer, gerade bei Arbeiten über Kopf. Die Wärmeleitfähigkeit von„Gutex Thermoflex“ beträgt λ = 0,038 W/mK(Nennwert λD = 0,036 W/mK).Die Vorteile einer Holzfaserdämmung sind u. a. ein verbesserter Schallschutz, die Sorptionsfähigkeit des Materials, ein hoher Strömungswiderstand, da die Struktur dichter ist als bei anderen Materialien, ein hoher sommerlicher Hitzeschutz und energiesparender winterlicher Kälteschutz, übliche Holzbaukonstruktionen sind mit einer Feuerwiderstandsdauer bis 90 Minuten möglich und ein angenehmes Wohnklima durch Diffusionsoffenheit und Feuchteregulierung der Holzfasern.

www.gutex.de

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen

Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus...

Weiterlesen