Kooperationsvertrag zur gemeinsamen Fortbildung

Kammern stärken die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder

Bild: IngBW

Um die qualifizierten Fort- und Weiterbildungsangebote für Architekten und Ingenieure auf einem qualitativ hohen Niveau zu sichern, haben sich die Ingenieurkammer Baden-Württemberg und die Architektenkammer Baden-Württemberg in einem Kooperationsvertrag verpflichtet, Weiterbildungsangebote gemeinsam zu entwickeln und ihren Mitgliedern anzubieten.
Auf der 31. Mitgliederversammlung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg am 27. Oktober 2017 unterzeichneten der Präsident der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, Prof. Dr.-Ing Stephan Engelsmann, und der Vizepräsident der Architektenkammer Baden-Württemberg, Stephan Weber, einen Kooperationsvertrag. Mit dem dort vereinbarten gemeinsamen Qualifizierungsprogramm „BIM– Planen, Bauen und Betreiben“ haben es sich die Ingenieurkammer Baden-Württemberg (INGBW) und die Architektenkammer (AKBW) zum Ziel gesetzt, praxisnah an die innovative Arbeitsmethode Building Information Modeling (BIM) heranzuführen. Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte der Baubranche und interessierte Auftraggeber.
Die Themenspanne des geplanten Weiterbildungsangebots reicht von Fragen hinsichtlich der interdisziplinären Zusammenarbeit mit digitalen Werkzeugen über die Einführung von BIM in Architektur- und Ingenieurbüros bis hin zur Praxis und dem zu generierenden Mehrwert beim Arbeiten mit BIM. Wird diese Methode der kooperativen, transparenten Projektabwicklung korrekt und effektiv angewendet, führt sie im Vergleich zur traditionellen Herangehensweise zu einer höheren Sicherheit hinsichtlich Planung, Kosten, Terminen und Nachhaltigkeit. BIM-Werkzeuge umfassen einen kommunikativen und einen digitalen Part. Indem die Methode den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks betrachtet, können im Idealfall aktuelle Projektinformationen jederzeit abrufbar zur Verfügung stehen.
Den Anfang des Qualifizierungsprogramms „BIM - Planen, Bauen und Betreiben“ macht die dreitägige Reihe „Basiswissen BIM“ ab dem 26. Januar 2018 in Stuttgart und ab dem 9. März 2018 in Karlsruhe. Dieses Modul stellt die fachlichen Grundlagen für die darauf folgenden vertiefenden Aufbaukurse zur Verfügung. Es liefert einen Einblick in die BIM-Methode und zeigt auf, welche Herausforderungen damit hinsichtlich Chronologie, Methoden und EDV-Technik verbunden sind. Teilnehmende erhalten Informationen zur BIM-Implementierung und einen Überblick über den aktuellen Stand einschlägiger Richtlinien und Standards. Beleuchtet wird der Lehrstoff in Bezug auf beteiligte Personen, Prozesse, Rahmenbedingungen, Technologien und Daten. Aufbauend geplant sind die Themenfelder „Kooperative Zusammenarbeit und Recht“, „Planen und Bauen“ sowie „Betreiben“.

Maximale Verdunstungsleistung von Gründächern

Eine zunehmende Versiegelung und der Klimawandel bewirken, dass Innenstädte durch Wärmestrahlung viel mehr aufgeheizt werden als das Umland und die...

Weiterlesen

Trilogie des nachhaltigen Innenausbaus

Mit Glastrennwänden inkl. passenden Türen und Zargen bietet Lindner ein weiteres kreislauffähiges Systemprodukt für den nachhaltigen,...

Weiterlesen

Beleuchtung für nachhaltige Gebäude

In Anbetracht zunehmender Rohstoffknappheit und der damit einhergehenden Bedeutung eines ressourcen- und verantwortungsbewussten Handelns im...

Weiterlesen

Bauphysik: Bau & Energie

Nachhaltiges Bauen setzt einen integralen Planungsprozess voraus, gilt es doch Energieeffizienz, Raumklima (Temperatur, Luftqualität, Licht und...

Weiterlesen

Brandabschottung im Systembodenbereich

Mit Systembodenlösungen können technische Installationen schnell eingebracht sowie während der Lebensdauer des Gebäudes nachgerüstet werden. In Bezug...

Weiterlesen

Brandschutztaugliche Holzbaukonstruktionen finden

Das Brandschutz-Tool des WDVS-Anbieters Inthermo macht es leichter, die richtigen WDVS-Komponenten für brandschutztaugliche Holzbaukonstruktionen zu...

Weiterlesen

PU-Effizienzdach + verbesserter Brandschutz

Mit dem PU-Effizienzdach hat der Hersteller Puren schlanke holzsparende Dachkonstruktionen im Programm, die durch Kombinationen von Zwischen- und...

Weiterlesen

Europas modernster Fassadenprüfstand eingeweiht

Flammen züngeln entlang der Fassade, die entstehende Hitze ist deutlich zu spüren. Doch bevor sich das Feuer ausgebreitet hat, wird es schnell...

Weiterlesen

Klimadecke inklusive Brand- und Schallschutz

Trockenbaudecken erfüllen heute vielfältige Aufgaben: heizen, kühlen, Feuchtigkeit puffern, die Raumakustik verbessern und Brände eindämmen. Bisher...

Weiterlesen