BIM-Software für die Bemessung von Plattensystemen

RIB

Bild: RIB

Nach der Sommerpause startet RIB die Testphasen für ein neu entwickeltes Plattenprogramm. Dieses führt der Softwarehersteller als erste Komponente des BIM-basierten FEM-Systems „iTWO structure fem“ in den Markt ein. Mit dem Produktportfolio iTWO structure realisiert RIB in der Tragwerksplanung schrittweise neue Programme für die BIM-basierte Ingenieurarbeit. Als erstes steht eine neu entwickelte 2D-Anwendung mit intuitiver Bedienung, intelligenten Arbeitshilfen und neuen Konstruktionsmöglichkeiten (vgl. Autodesk Revit) für die Plattenbemessung zur Verfügung.
Dieses Programm erlaubt ein objektbezogenes und kontextorientiertes Arbeiten und ist von der Eingabe bis zur Auswertung und Ausgabe mit integrierten Grafiken oder einer benutzerdefinierten, wiederholbaren Plotausgabe vollkommen durchgängig. In Anlehnung an die Statiksoftware von RIB verfügt auch dieses FEM-Programm über eine gegliederte Menüband-Oberfläche mit Schnellzugriffsleiste, Objekt- und Inventaransichten sowie Eigenschaftstabellen für eine Programmübersicht auf einen Blick. Damit lassen sich selbst komplexe Plattensysteme bearbeiten, bewerten und dokumentieren.
Über verschiedene Schnittstellen sowie ein direktes Plug-In für Revit können BIM-Daten in die neue Programmlösung transferiert und Bemessungsergebnisse ggf. wieder an das CAD-System zurück übertragen werden. Durch die Datenkompatibilität mit dem Vorgängersystem TRIMAS ist auch eine Übernahme bestehender Berechnungen zur weiteren Bearbeitung möglich.
In weiteren Schritten ist der Import von IFC-Daten und der Ausbau der Lösung für Scheiben, Rahmen und umfassende 3D-Systeme geplant.

www.rib-software.com

 

Anzeige

Schnell exakt messen und abrechnen

Unter dem Motto „Blühendes Leben“ fand vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 die Bundesgartenschau in Heilbronn statt. Für die traditionelle...

Weiterlesen

Von der Kostenschätzung bis zur Abrechnung

Exaktes Zahlenmaterial, eine optimal aufbereitete Dokumentation der Baukosten sowie eine Durchgängigkeit von der Kostenschätzung bis zur Abrechnung...

Weiterlesen

Einführung eines modernen Datenmanagementsystems

Der Diversität der Projekte von BBI INGENIEURE entsprechen auch die Projektlaufzeiten, Teamgrößen und nicht zuletzt Honorarvolumina. Diese Aspekte...

Weiterlesen

Vollständig digitale Dokumentation des Projektgeschehens

Für die rund 40 Mitarbeiter am Standort Erfurt war die hks | architekten GmbH auf der Suche nach einer Lösung zum professionellen...

Weiterlesen

Mit konsequentem Controlling zum Erfolg

Neben einer wirtschaftlichen Projektabwicklung und zufriedenen Kunden bauen Döring Beratende Ingenieure GmbH aus Kassel auf verlässliches...

Weiterlesen

Optimierung der Geschäftsprozesse im Ingenieurbüro

Obwohl Automatisierung bisher gedanklich meist mit der Produktion verbunden ist, bieten sich auch im Dienstleistungsbereich, z. B. in der Verwaltung...

Weiterlesen

Eigene Spielräume zur Honorarvereinbarung exakt kennen

Mit diesem überraschenden, aber für die Urteilsfindung ausschlaggebenden Argument des EuGH war nicht gerechnet worden. Zwar wird man sich auch...

Weiterlesen

Mit Tekla Model Sharing effizient und zukunftsorientiert arbeiten

Tekla Model Sharing ist ein innovatives Tool für die BIM-Zusammenarbeit, mit dem die Produktivität von Tekla-Structures-Benutzern erheblich gesteigert...

Weiterlesen

Direkter Mittler zwischen Revit und Excel

Die Automationsexperten der Planworks UG haben mit dem Plugin „Tables“ für die BIM-Planungssoftware Revit von Autodesk eine neue, zu 100 Prozent...

Weiterlesen