Stahlbau

Neues aus der Normung

Bild: Beuth Verlag

Keine anderen Normen haben die Bemessungskultur im Bauwesen in den vergangenen zwei Jahrzehnten derart geprägt wie die Eurocodes. Sie werden europaweit von mehr als 500.000 Ingenieuren täglich praktiziert. Beim Eurocode 3 Stahlbau werden Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit, die Tragfähigkeit, die Dauerhaftigkeit und den Feuerwiderstand von Tragwerken aus Stahl behandelt.
Neu erschienen in dieser Reihe ist nun DIN EN 1993-1-5, Eurocode 3 – Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten – Teil 1-5: Plattenförmige Bauteile mit dem Ausgabedatum 2017-07. Diese Norm enthält Regelungen für den Entwurf und die Berechnung von aus Flachelementen zusammengesetzten und in der Blechebene belasteten Bauteilen mit oder ohne Steifen. Diese Regelungen gelten für Blechträger mit I-Querschnitt und Kastenträger, bei denen ungleichmäßige Spannungsverteilungen infolge von Schubverzerrungen sowie Beulen unter Längsspannungen, Schubspannungen und Querlasten auftreten. Siegelten auch für Flachelemente aller anderen Bauteile, z. B. von Tankbauwerken und Silos, soweit Lasten und Beanspruchungen in der Ebene der Bauteile wirken. Die Wirkungen von Lasten quer zur Bauteilebene werden in dieser Norm nicht berücksichtigt.
Gegenüber DIN EN 1993-1-5:2010-12 wurden Änderungen in Abschnitt 6.5 (3): Wirksame Lastausbreitungslänge sowie in Abschnitt 10: Methode der reduzierten Spannungen vorgenommen. Auch Teil 1-6 der Eurocode-3-Reihe wurde im Juli 2017 novelliert: DIN EN 1993-1-6 Eurocode 3 – Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten – Teil 1-6: Festigkeit und Stabilität von Schalen. Diese Norm regelt die Bemessung von Stahlkonstruktionen, die die Form von Rotationsschalen haben.
Gegenüber der Vorgängerausgabe DIN EN 1993-1-6:2010-12 wurde die Änderung A1 eingearbeitet. Im Mai dieses Jahres wiederum ist der nationale Anhang DIN EN 1993-1-3/ NA Eurocode 3 – Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten – Teil 1-3: Allgemeine Regeln– Ergänzende Regeln für kaltgeformte Bauteile und Bleche erschienen. Diese Norm umfasst alternative Nachweisverfahren und Angaben einzelner Werte sowie die Wahl von Klassen aus gegebenen Klassifizierungssystemen. Darüber hinaus enthält dieser nationale Anhang ergänzende, nicht widersprechende Angaben zur Anwendung von DIN EN 1993-1-3:2010-12. Die entsprechenden Textstellen sind in der Europäischen Norm durch Hinweise auf die Möglichkeit nationaler Festlegungen gekennzeichnet und in Deutschland zu berücksichtigen.
Gegenüber DIN EN 1993-1-3/NA:2010-12 wurde die Stahlsortenauswahl in Abschnitt NDP zu 3.1(3) erweitert. Ebenfalls wurden die Abschnitte zu 10.1.1(6), 10.1.5.2(2) und 10.3.1 überarbeitet. Enthalten sein werden die Normen im Handbuch Eurocode 3 Stahlbau– Band 1 (ISBN 978-3-410-27360-8), welches im Oktober dieses Jahres erscheint.
Erläuterungen zu Konstruktion und Ausführung des Stahlbaus mit Blick auf die Tragfähigkeit von Stabwerkskomponenten stehen in der Stahlbaufibel von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Engelmann (ISBN 978-3-410-27589-3).

Bauphysik: Bau & Energie

Nachhaltiges Bauen setzt einen integralen Planungsprozess voraus, gilt es doch Energieeffizienz, Raumklima (Temperatur, Luftqualität, Licht und...

Weiterlesen

Brandabschottung im Systembodenbereich

Mit Systembodenlösungen können technische Installationen schnell eingebracht sowie während der Lebensdauer des Gebäudes nachgerüstet werden. In Bezug...

Weiterlesen

Brandschutztaugliche Holzbaukonstruktionen finden

Das Brandschutz-Tool des WDVS-Anbieters Inthermo macht es leichter, die richtigen WDVS-Komponenten für brandschutztaugliche Holzbaukonstruktionen zu...

Weiterlesen

PU-Effizienzdach + verbesserter Brandschutz

Mit dem PU-Effizienzdach hat der Hersteller Puren schlanke holzsparende Dachkonstruktionen im Programm, die durch Kombinationen von Zwischen- und...

Weiterlesen

Europas modernster Fassadenprüfstand eingeweiht

Flammen züngeln entlang der Fassade, die entstehende Hitze ist deutlich zu spüren. Doch bevor sich das Feuer ausgebreitet hat, wird es schnell...

Weiterlesen

Klimadecke inklusive Brand- und Schallschutz

Trockenbaudecken erfüllen heute vielfältige Aufgaben: heizen, kühlen, Feuchtigkeit puffern, die Raumakustik verbessern und Brände eindämmen. Bisher...

Weiterlesen

Vom Sockel bis zum Dach brandsicher gedämmt

Wenn es um Brandschutz geht, sind vollmineralische Wärmedämmverbundsysteme auf Basis von Mineralwolle erste Wahl. Im Perimeterbereich ist allerdings...

Weiterlesen

Sprachalarmierung: Klare Worte retten Leben

Ein Brand ist nicht nur wegen giftiger Rauchgase und Flammen gefährlich, sondern auch wegen des Chaos, das er stiftet: Betroffene Menschen verhalten...

Weiterlesen

Ein Schulgebäude ganz aus Holz

Das neue Schulgebäude der Gemeinde Contern in Luxemburg bietet Vorschülern seit Oktober 2016 ein angenehmes Lernumfeld. Das zweistöckige massive...

Weiterlesen