Kühlen ohne Klimaanlage

Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme

Bild: igr-raumklimasysteme.de

Im Unterschied zu Klimaanlagen und Heizungen ist die gesundheitsgefährdende Luftverwirbelung bei Raumklimadecken für Massiv- und Trockenbau gleich Null. Durch die großflächige Anwendung sinkt zudem der Energieverbrauch. Hohe Investitionen in Haustechnik und Klimaanlagen entfallen. Die Raumklimadecken bieten darüber hinaus einen optionalen Schallschutz. Dabei ist ein Brandschutz bis F180-A bei voller akustischer Wirkung gegeben.
Die Raumklimadecken der IGR (Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme) funktionieren nach dem Prinzip der Wärmestrahlung, das man auch zum Kühlen nutzen kann. Dabei werden die Rohrleitungen der Decke mit kaltem Wasser durchströmt. Die gesamte Deckenfläche wird abgekühlt und kann so die abgestrahlte Wärme von Wänden, Boden und Möbeln aufnehmen. Die gefühlte Raumtemperatur ist um ca. 2-3 °C niedriger als die gemessene Lufttemperatur. Der Raum wird sanft von oben temperiert – ohne kalte, trockene Zugluft, brummende Ventilatoren und Kühlaggregate, die zum Sick-Building-Syndrom führen können.
Der Hausstaub sinkt zu Boden und kann dort trocken oder nass aufgenommen werden.
Für den Massiv- und für den Holzrahmenbau hat die IGR ebenso Raumklimadecken und -wände entwickelt. Sie werden nach den individuellen Anforderungen in der Fabrik gefertigt, just-in-time zur Baustelle befördert und in wenigen Stunden montiert. Für den Trockenbau und für die Modernisierung oder als abgehängte Kühl-/Heizdecke gibt es ein Raumklima-Profilsystem, nicht nur für Decken, sondern auch für Dachschrägen und Wände.

www.igr-raumklimasysteme.de

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen