EVEBI-Modul: Mein Sanierungsfahrplan

Envisys

Bild: Envisys GmbH & Co.

Der individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP) ist ein Beratungsinstrument, welches die Energieberatung strukturiert und die Beratungsberichte bundesweit vereinheitlicht. Passend dazu ist nun das Softwaretool „EVEBI – Mein Sanierungsfahrplan“ erhältlich.
Bis zu fünf Maßnahmenpakete können für den Sanierungsfahrplan geschnürt werden. Der Beratungsempfänger sieht Schritt für Schritt den Einfluss der Maßnahmenpakete auf die energetische Qualität des Gebäudes sowie die wirtschaftlichen Aspekte. Natürlich kann auch eine Sanierung in einem Zug im Sanierungsfahrplan dargestellt werden. Der Ergebnisbericht zeigt auf acht Seiten den aktuellen Zustand des Gebäudes und die vorgeschlagenen Sanierungsschritte. Die Umsetzungshilfe enthält weiterführende Erläuterungen zu den Maßnahmen und deren Kosten.
Modul EVEBI im Einzelnen:

  • Automatische Übernahme der erstellten Maßnahmenpakete mit allen relevanten Daten in die Masken zum Sanierungsfahrplan
  • Übersichtliche Eingabemasken führen durch den Sanierungsfahrplan
  • Automatische Übernahme von passenden Textbausteinen mit zusätzlicher Bearbeitungsmöglichkeit
  • Direkte Erstellung des Ergebnisberichtes sowie der Umsetzungshilfe oder
  • Übergabe der Daten an die Druckapplikation zur weiteren Bearbeitung der Daten und Ausgabe der Berichte
  • Berücksichtigung der Maßgaben des BAFA

Das Modul „Mein Sanierungsfahrplan“ für EVEBI 9.2 kann jetzt reserviert werden:

www.envisys.de/meinsanierungsfahrplan

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen