Green Building Import möglich

Kern ingenieurkonzepte

Bild: Kern ingenieurkonzepte

Die Green Building XML-Schnittstelle (gbXML) von „Dämmwerk“ ergänzt die bereits vorhandenen Importmöglichkeiten für Gebäudeparameter aus CAD-Planungen. Ein erfolgreicher Datenimport macht die Flächen- und Volumenberechnung verzichtbar und vereinfacht den Abgleich der Daten mit der CAD-Planung. Die gbXML steht in Konkurrenz zu dem komplizierten IFC-Datenformat. Das gbXML-Schema wurde speziell für den Datenaustausch zwischen CAD-Software und technischen Softwareanwendungen entwickelt. Es wird von allen führenden CAD-Herstellern unterstützt. Auf Seiten der technischen Softwaretools waren bisher vor allem Softwarehersteller aus dem englischen Sprachraum, aber auch einige deutsche Softwarehäuser vertreten.
Über eine Green Building XML (strukturierte Textdatei) können Art, Größe und Anzahl, Orientierung und U-Werte der Gebäudehüllflächen eingelesen werden. Wie üblich beim CAD-Import sagt die visuelle Darstellung eines Gebäudes (zum Beispiel in einem Viewer) noch nichts über die technisch verwertbaren Daten in der XML-Datei aus. Erst wenn die Flächen, Räume und Zonen in der CAD-Software vollständig beschrieben sind, führt der Datenimport zu einem befriedigenden Ergebnis. Zur Weiterverwendung der ergänzten Daten in Folgeanwendungen – wie etwa dem Facilitymanagement – plant der Hersteller eine Dämmwerk-Exportroutine im gbXML-Format. Eine kostenlose Testversion erhalten Interessierte unter

www.bauphysik-software.de

Nova Ava – jetzt mit BIM Add-On

Die Software „Nova Ava BIM“ unterstützt die Projektbearbeitung durch die Visualisierung von Daten in einem Gebäudemodell. Durch die Nutzung der...

Weiterlesen

Mehrwert für Planer: Integration von Baufragen.de

Oftmals stellen sich im Planungsprozess die Detailfragen zu Bauprodukten genau dann, wenn kein Produktexperte zur Hand ist.
„Projekt Pro“ und...

Weiterlesen

Seniorenzentrum Horn mit vielseitiger Zutrittslösung

Das Seniorenzentrum Horn setzt bei der Zutrittskontrolle auf eine kabellose und virtuell vernetzte Lösung von Salto, die neben den Türen auch die...

Weiterlesen

AVA-Software für Ingenieure und Planer

Qualitativ hochwertige Software zu entwickeln, die sich auf das Wesentliche konzentriert – diesem Prinzip ist das Unternehmen Avaplan über die Jahre...

Weiterlesen

Unverwechselbare Optik für Aluminium-Fassaden

Prefa führt sowohl die unregelmäßig gekanteten Fassadenpaneele „FX.12“ als auch glatte Bekleidungsprofile aus Aluminium („Sidings“) für Dach und...

Weiterlesen

Flachdachfenster in „Structural-Glazing“-Bauweise

Das Glaselement „F100“ von Lamilux ist ein allgemein bauaufsichtlich zugelassenes Flachdachfenster in „Structural-Glazing“-Bauweise – zertifiziert...

Weiterlesen

EPS-Flachdach-Dämmplatte mit Leckageortungsfunktion

Die EPS-Flachdach-Dämmplatte „ILOS“ von IsoBouw ist durch den integrierten „HUM-ID“-Sensor in der Lage, Nässe und stehendes Wasser zu detektieren....

Weiterlesen

Neues Einstiegsmodell in der Wärmebildkamera-Familie

Die „Flir E53“ macht die Wärmebildtechnik für viele Techniker, Monteure und Auftragnehmer erschwinglich, die eine Wärmebildkamera benötigen, um...

Weiterlesen

Die neue Ästhetik für offene Fassaden

Seit über 20 Jahren sorgen die diffusionsoffenen „Delta-Fassadenbahnen“ von Dörken für Feuchteschutz bei wärmegedämmten Fassadenkonstruktionen. Nun...

Weiterlesen