Jalousiekasten für nicht brennbare Dämmsysteme

Sto

Bild: Sto SE &Co.KGaA

In der Vergangenheit erwies sich der Einbau von Jalousien in WDV-Systeme aufgrund der Gewerketrennung immer wieder als Herausforderung. Aus diesem Grund bietet Sto vorgefertigte Jalousiekästen an, die sich schnell in die Systeme einbinden lassen. Das neue „Sto-Element JAK-A“ aus Foamglas erweitert die Palette um eine nicht brennbare Variante.
Jalousiekästen von Sto sind generell mit zwei werkseitig mechanisch verbundenen Trägerplatten ausgestattet, in diesem Fall aus nicht brennbarem Aluminium. Die Kästen werden verklebt und an der oberen Trägerplatte zusätzlich mit Metallwinkeln befestigt. Diese Konstruktion sorgt für die Lastabtragung – von den Jalousien wie von den Zugspannungen der Jalousieseile. (Diese Kräfte werden in der Praxis oft unterschätzt – sie erreichen bis zu 450 N Zugkraft pro Seil und bis zu 100 N/m Gewichtslast für Jalousie und Antrieb.)
Die vordere Schürze besteht ebenso aus einer nicht brennbaren und stabilen 20 mm dicken Putzträgerplatte. Das verleiht dem Element eine hohe Stabilität und erhöht die Sicherheit bei höher beanspruchten Anwendungsfällen wie in Schulen. Zwei luftdichte Kabeldurchführungen ermöglichen zudem einfach die nachträgliche Montage eines Antriebmotors links oder rechts. Das Sto-Element JAK-A (Innenschachtbreite 120 mm für Jalousielamellenbreite von 80 mm) passt in Dämmsystemen ab 180 mm Dämmstärke. Es wird werkseitig auf Maß konfektioniert und kann daher sofort inklusive aller Putzanschlüsse verarbeitet werden.

www.sto.de

Sicherheit, Komfort und Vernetzung bei Fenstern und Haustüren

Auf der BAU 2015 präsentiert Kneer-Südfenster ein vielfältiges Programm für Komfort, Sicherheit und Ergonomie. Dazu gehören Fenster und Türen für...

Weiterlesen

Neues aus dem Tor- und Türbereich auf über 1.400 Quadratmetern

Nachdem Hörmann 2013 das Wohnraum-Innentürenprogramm SolidStyle, bestehend aus Vollspantürblatt und Stahlzarge, präsentierte, zeigt das Unternehmen...

Weiterlesen

Projektmanagement-Software für Internet und Intranet

wiko® Cloud ist die neueste Version der gleichnamigen Projektmanagement-Software wiko®. Die Projektcontrolling-Experten der wiko Bausoftware GmbH...

Weiterlesen

Antriebe mit EasyDrive/ 2-Technologie

Energetisch optimierte Gebäude erfordern heute u. a. Fassaden, die flexibel auf die Situation im Gebäudeinneren und auf die äußeren Umgebungseinflüsse...

Weiterlesen

Mit Blick auf die Umwelt

Gute bauphysikalische Werte und eine nachhaltige Ökobilanz zeichnen das monolithische Bauen mit Unipor-Mauerziegeln aus. Auch bei ihrem Auftritt auf...

Weiterlesen

Guter Wärme- und Brandschutz an Fassaden

Zur Optimierung des Wärmeschutzes bedarfes der Gesamtoptimierung der Fassade mit all ihren Bauteilen. Wichtiges Kriterium in der Planungsphase bildet...

Weiterlesen

Begrünte Dächer – Wohlfühloase und Notwendigkeit

Die Optigrün international AG ist auch auf der Messe BAU 2015 mit einem eigenen Standvertreten und präsentiert ihre aktuellen Produkte. Dabei stehen...

Weiterlesen

Rechenfähige Arbeitsblätter für den Verbundbau

Die Einführung der neuen DIN-EN-Normen ist eine große Herausforderung für den praktisch tätigen Ingenieur. Zahlreiche Aufgaben, deren Lösung bisher...

Weiterlesen

Wärmedämmende Anschlüsse für Balkonplatten

Kennen Sie das Gefühl, dass Schwingungen des Bodens oder einer Betonplatte zu Unbehagen führen? Schwingungen können die Gebrauchstauglichkeit einer...

Weiterlesen