Software zur Bemessung von Dübeln und Geländern

Hilti

Bild: Hilti Deutschland AG

Mit der Software „Profis Engineering Suite“ bringt Hilti nicht nur ein Programm zur Bemessung von Dübeln in Beton und Mauerwerk auf den Markt, sondern auch zur vollständigen Geländerbemessung. Die webbasierte Software mit der individuell anpassbaren Benutzeroberfläche bietet eine Workflow-Integration im Rahmen der Tragwerksplanung und Ausführung einschließlich Dokumentation.
Für die Tragwerksplanung und Bemessung wird in der Regel Statik-Software, z.B. „RStab“ von Dlubal, eingesetzt. Auflagerkräfte für sämtliche Lastfälle und Lastfallkombinationen – in „RStab“ berechnet – können nun in „Profis Engineering“ importiert werden. Mithilfe des Programms können die Befestigungsmöglichkeiten für alle Lastfälle durchgeführt werden, wobei der maßgebende Lastfall identifiziert wird. Diese Ergebnisse können wiederum in die Dlubal-Software übernommen werden.
In einem eigens entwickelten und flexibel gestalteten 2D-Editor, kombiniert mit der Möglichkeit mehrere Arbeitsschritte rückgängig und vorwärts zu gehen, kann die geeignete geometrische Anordnung im Programm modelliert werden. Mithilfe der 3D-Ansicht kann der Planer die eingegebenen Daten optisch überprüfen. Nach diesem Qualitätscheck wird die Bemessung der Dübel- und Ankerplatte mit „Profis Engineering“ durchgeführt. Darüber hinaus bietet die Software ein Plug-In, das eine Verbindung der erstellten Konstruktion zu „Tekla“ ermöglicht. Damit können die Daten transferiert und bearbeitet werden – relevante Attribute werden im Zeitalter von BIM ebenso übertragen.

www.hilti.com

Minimalistischer Scanner für mobilen Einsatz

Der Leica BLK360 wurde erstmals auf einer AutoDesk University Veranstaltung 2016 vorgestellt. Im Rahmen eines Leica Media Round Tables wurde er Mitte...

Weiterlesen

„Best Finish App“ von Rigips zeigt wie perfekte Oberflächen entstehen

Die Oberflächenqualität von Decken und Wänden nimmt großen Einfluss auf die Gestaltung und Wahrnehmung von Innenräumen. In Beratungsgesprächen ist es...

Weiterlesen

Jalousiekasten für nicht brennbare Dämmsysteme

In der Vergangenheit erwies sich der Einbau von Jalousien in WDV-Systeme aufgrund der Gewerketrennung immer wieder als Herausforderung. Aus diesem...

Weiterlesen

PU-Dämmsysteme für Dach und Wand

Wo Baugrund rar und teuer ist, sind für einen bestmöglichen Flächenertrag schlanke Wandkonstruktionen gefragt. In Überlingen am Bodensee entschied...

Weiterlesen

Geprüft und zugelassen: holzfasergefüllte Mauerziegel

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen

Vorgehängte hinterlüftete Fassade für den Ingenieurholzbau

Der Bauzulieferer Inthermo hat sein WDVS-Portfolio um eine vorgehängte hinterlüftete Fassade erweitert: Die Konstruktion kann als diffusionsoffenes...

Weiterlesen

Wind- und schlagregendichte Holzfasersystemlösungen

Die verschiedenen Gestaltungsvarianten der Fassadendämmung mit Holzfasern erfordern ein flexibles und praxisorientiertes Anschlusssystem für...

Weiterlesen

Stahlprofile mit schlanken Ansichtsbreiten

Wärmegedämmte Festverglasungen und Fenster mit einer sehr schlanken Ansichtsbreite von 23 Millimetern für Verglasungen und 55 Millimetern...

Weiterlesen

Superisolationsmaterial für Schnittstellen in der Fassade

Eine schöne Architektur, eine elegante Fassade oder eine gelungene Sanierung haben eines gemeinsam: Sie sollen nicht durch eine dick auftragende,...

Weiterlesen