Nachhaltige Vereinfachung der BIM-Methode

BECHMANN

Screenshot: Bechmann

Zunehmend gehören digitale Planungs- und Bauprozesse mit Building Information Modeling (BIM) fast wie selbstverständlich zum Planeralltag. In der deutschen Baubranche wird diese zukunftsweisende Methode mehr und mehr angenommen, sie kann auch 2017 auf wichtige Neuerungen zurückgreifen, die die Planung und Abwicklung von Bauprojekten mit BIM weiter vereinfachen.
BECHMANN BIM 2017 bzw. BECHMANN AVA 2017 wurden erstmals auf der BAU 2017 in München vorgestellt. Beide Programme greifen noch weiter ineinander und ergänzen sich immer mehr. So können Kostenberechnungen bereits in den Leistungsphasen 2 und 3 auf Basis von einfachen BIM-Modellen zu einem frühen Zeitpunkt erstellt werden. Die im fortschreitenden Planungsprozess sich weiterentwickelnden BIM-Modelle führen dann zu verfeinerten Kosten- und Leistungsbeschreibungen. Jede dieser Projektphasen kann gespeichert werden und die vorgenommenen Veränderungen sind jederzeit vergleichbar.
BIM-LV-Container: Verknüpfung von BIM-Modellen mit Leistungsverzeichnissen. Bei der Ausgabe der in BECHMANN BIM ermittelten Mengen und Leistungen entscheidet der Planer, ob diese für die Weiterbearbeitung in BECHMANN AVA übergeben oder für andere AVA-Systeme bereitgestellt werden. Hierbei unterstützt BECHMANN BIM die Ausgabe als BIM-LV-Container.
BIM-LV-Container sind das Ergebnis der im November 2016 verabschiedeten DIN SPEC 91350 und stellen einen neuen Standard dar zum „verlinkten BIM-Datenaustausch von Bauwerksmodellen und Leistungsverzeichnissen“.
Ein BIM-LV-Container ist eine komprimierte Archivdatei, die Bauwerksmodelle als IFC-Datei und die dazugehörigen Leistungsverzeichnisse als GAEB-Datei miteinander verknüpft. Mit dem BIM-LV-Container können Software-Programme Informationen zukünftig standardisiert zwischen konkreten Bauteilen des BIM-Modells und tatsächlichen Teilleistungen des Leistungsverzeichnisses austauschen.

www.bechmann.de

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen