GEO – Das Frilo-Gebäudemodell

Frilo

Bild: Frilo Software GmbH

Das Programm „Frilo-Gebäudemodell“ ist ein Werkzeug zur Ermittlung der Lastabtragung eines kompletten Bauwerks. Dieses wurde um verschiedene Funktionen erweitert, u. a. um eine spezielle grafische Darstellung der Ergebnisse der Lastberechnung. Folgende Ansichten der Ergebnisse lassen sich damit einstellen: Auflagerkräfte sowie Spannungen und Schnittkräfte am Kopf oder am Fuß der Wände und Stützen.
Beim Überstreichen des Farbverlaufes mit der Maus werden sowohl die maximalen und minimalen Werte als auch der Wert an der jeweiligen Mausposition angezeigt. Über grafische Schieberegler lassen sich zudem die Größen der Verläufe stufenlos anpassen.
Online-Videos unterstützen die schnelle Einarbeitung, so wird z. B. die Übernahme von CAD-Daten aus „Allplan“ in einem Videotutorial auf der Frilo-Website vorgeführt. Auch zur Eingabe eines einfachen Gebäudes, zu Horizontallasten, Plattenimport und zu den Bemessungsschnittstellen gibt es Videos.
Im Programm werden analog dem ingenieurmäßigen Ansatz vertikale Lasten von Stockwerk zu Stockwerk weitergeleitet, horizontale Lasten entsprechend der Biegesteifigkeiten der aussteifenden Bauteile verteilt. Die Bemessung erfolgt in den jeweiligen Frilo-Bemessungsprogrammen unter Verwendung der Daten aus dem Gebäudemodell. Aufgrund dieser Vorgehensweise ist das Gebäudemodell sowohl für die Vorbemessung als auch für die Erstellung einer kompletten statischen Berechnung geeignet. Der Hersteller verzichtet bei diesem Ansatz auf eine komplexe 3D-Berechnung, sodass der Anwender nachvollziehbare Werte bekommt.

www.frilo.eu

Tür mit 45-Grad-Falz

Der Innentürenhersteller JELD-WEN hat mit Q45 eine Tür mit einem wandbündigen 45-Grad-Türfalz auf den Markt gebracht. Design, das die Technik...

Weiterlesen

Sicherheit an Schulen - ein Dauerthema

Anforderungen an die Sicherheit von Schulen und auch Kindergärten unterliegen stetigen und oftmals auch steigenden Anforderungen; parallel entwickelt...

Weiterlesen

Wartungsprogramm für RWA-Anlagen

Sogenannte Rauch- und Wärmeabzugs-Anlagen (RWA-Anlagen) leiten im Brandfall Rauch und Hitze zuverlässig über das Dach eines Gebäudes ab. Für...

Weiterlesen

Neues Brandschutz-AbP für fünf geprüfte Wandaufbauten

Die Brandschutzeigenschaften von Bauprodukten sind nach geltendem Recht turnusmäßig nachzuweisen. Der ökologisch orientierte WDVS-Anbieter INTHERMO...

Weiterlesen

Brandschutz im Tunnel und in Industrieanlagen

Staub, Hitze, Rauch, Abgase und weitere Störfaktoren erschweren die sichere Branderkennung in extremen Umgebungen. Abhilfe schaffen die linienförmigen...

Weiterlesen

Thermisch getrenntes RWAund Lüftungssystem

Als Ergänzung zur bestehenden Produktpalette bietet roda das RWA- und Lüftungsgerät PHÖNIX in einer thermisch getrennten Version an. Der thermisch...

Weiterlesen

Neue Türengeneration

Novoferm, Systemanbieter von Türen, Toren, Zargen und Antrieben, präsentiert eine neue Türengeneration für Europa: NovoPorta Premio– eine einheitliche...

Weiterlesen

Vom TÜV bis SIL3 zertifizierte Entrauchungssteuerung

Bei Sicherheitsschutzzielen haben Entrauchungskonzepte eine besondere Bedeutung. Da es keine einheitliche Planungs- und Ausführungsgrundlage gibt,...

Weiterlesen

Farben für nachhaltig ökologische Sicherheit

Brandschutzbeschichtungssysteme sind im Rahmen des passiven baulichen Brandschutzes vielseitig einzusetzen. So schützen die Produkte der Rudolf Hensel...

Weiterlesen