Mobile Bauleitung in Perfektion

gripsware

Bild: gripsware

In der neuen Version pro-Report 3 wurden viele Verbesserungswünsche aus der Praxis umgesetzt und auch neue Möglichkeiten geschaffen, um mobil noch effektiver Daten erfassen zu können. pro-Report 3 handelt jetzt schnell und anwenderfreundlich folgende Features: eine Route direkt zur Baustelle anzeigen zu lassen; Wetterdaten zur Baustelle direkt online abzurufen (PC und mobil); IFC-Dateien direkt einzulesen und somit die Gebäudestruktur komplett zu importieren (Stichwort: BIM); der Baustelle Pläne zuzuordnen (Geschosspläne als PDF, JPG) und die Räume entsprechend anzulegen; mehrere externe Pfade (inkl. Black- und White-Listen) für externe Dokumente zuzuordnen; überall eine globale Volltextsuche zu verwenden, um alle Infos noch schneller zu finden; die Mängel direkt auf dem Plan zu dokumentieren/verorten; den Mängeln viele neue Infos zuzuordnen (Kosten, Stati, Kostengruppen); den Mängeln auch mehrere Verantwortliche zuzuordnen; Checklisten zu erfassen und diese abzuhaken; komplette Baubesprechungen (Jour-Fixe) zu verwalten und zu verteilen; zu allen Punkten auch Telefonate und Aktennotizen zu erfassen und zu dokumentieren.
Alle Daten wie Leistungsstände, Mängel oder Checklisten inklusive Fotos und Sprachnotizen werden auf der Baustelle – direkt bei der Erfassung – den Einträgen zugeordnet. Die Protokolle (Wetter, Anwesende, Leistungsstände, Mängel, Fristen, Checkpunkte) inklusive aller Mediadaten oder auch Besprechungsprotokolle (Jour-Fixe) werden dann später per WAN/WLAN ins Büro synchronisiert.
Praktischer Nutzen: Enthalten ist eine extrem einfache Bildbearbeitung (Pfeile/Kreise/Aufhellen, ohne das Original zu verändern). Die gewünschten Protokolle können bei der Ausgabe direkt als PDF erzeugt und sofort an die jeweiligen Verantwortlichen per E-Mail versendet werden. Der Zeitgewinn für den Anwender ist enorm. Durch die mobile und lückenlose Dokumentation reduziert sich außerdem das Haftungsrisiko des Verantwortlichen auf ein Minimum.

www.gripsware.de

Das Peterstor - 9 Etagen hoch mit POROTON®-S9®

Der Trend im Geschoss-Wohnbau geht zum Ziegel. Aus gutem Grund, denn Ziegel sind wohngesund. Aber die Anforderungen sind hoch. Da braucht es einen...

Weiterlesen

Ein Streifzug durch Kulturen und Zeiten

Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums  veranstalten die Ingenieurkammern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen gemeinsam ihren traditionellen...

Weiterlesen

Praxisforum Vorbeugender Brandschutz 2019

Aus der Brandschutzpraxis werden am 23. Mai in Nürnberg und am 3. Juli in Stuttgart Beispiele, Checklisten und Arbeitshilfen aufgezeigt. Lösungen im...

Weiterlesen

Grundlagen der Geotechnik

Am 21.05.2019 und am 22.05.2019 wird in Ostfildern bei Stuttgart das Seminar „Grundlagen der Geotechnik“ angeboten. Baugrunduntersuchungen und auf...

Weiterlesen

Bauphysik der Fassade

Die Fassade ist die Schnittstelle des Gebäudes mit seiner Umwelt. Dort treffen bauphysikalische Parameter wie Wärme, Feuchte, Schall und Licht auf das...

Weiterlesen

Die globale Ausstrahlung einer Ikone

In der Geschichte von Kultur, Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts nimmt das Bauhaus eine zentrale Rolle ein. Seine Ideen verbreiteten...

Weiterlesen

Zuverlässig abdichten und Korrosion vermeiden

Acrylatgele werden seit Jahrzehnten zum Injizieren von Rissen und Arbeitsfugen im Stahlbeton verwendet. Unter bestimmten Bedingungen stehen diese...

Weiterlesen

Moderne Fassaden aus Glas und Metall

Aus langer Firmentradition im Umgang mit Glas, Alu und Stahl schöpfend, erkannte die Firma GlasMetall die architektonische Anforderung rund um das...

Weiterlesen

Lichtbauelemente mit matter Oberfläche

Mit Lichtbauelementen in matten Farben erweitert das Unternehmen Rodeca die bestehende Produktpalette. Die neuen Farbtöne wirken intensiv und...

Weiterlesen