Bezahlbar wohnen in den Uferhöfen in Berlin-Mitte

Poroton

Foto: Deutsche Poroton / Gerhard Zwickert

Im Ortsteil Gesundbrunnen entstehen derzeit drei Mehrfamilienhäuser mit 180 Mietwohnungen, wobei die Wohnflächen zwischen 36 und 119 m² liegen. Die 4- bis 7-geschossigen Gebäude sind überwiegend barrierefrei erschlossen.
Die Uferhöfe sind ein Teil der Neubauoffensive des Berliner Senats. Um die angestrebten Kaltmieten von 6,50 Euro pro m² zu erreichen, gab es klare Kostenvorgaben bei der Planung. Nicht nur bei den Wandaufbauten, auch bei Anschlussdetails wählten die Planer Poroton-Ziegel. Die Außenwände sind inklusive Laibungsziegel mit dem dämmstoffverfüllten Ziegel „Poroton-S10-MW“ errichtet (36,5 oder 42,5 cm). Für die Innenwände wurde der „Poroton-Hochlochziegel-Plan-T“ (17,5 oder 24cm) verwendet. Wohnungstrenn- und Treppenhauswände sind mit dem „Poroton-Planfüllziegel-T“ in der Stärke 24 cm schalloptimiert. Die Stürze der Innen- und Außenwände wurden mit „Poroton-Ziegelstürzen“ ausgeführt.
Das Wienerberger Projektmanagement unterstützte die Planer u. a. bei den Schallschutzdetails, um die Anforderungen an den erhöhten Schallschutz nach Beiblatt 2 zu erfüllen. Das zeigt z. B. die Bänderung an den Geschossübergängen: Die Rücksprünge werden hier einfach durch die Verwendung verschiedener Ziegeldicken erreicht. Weiteres Ergebnis der sorgfältigen Planung ist das energetische Konzept, mit dem die Uferhöfe den Effizienzhausstandard KfW 70 nach der EnEV 2014 erreichen. Dazu tragen ein Fernwärmeanschluss, die Fußbodenheizung, eine bedarfsgeführte Abluftanlage und die sorgfältig geplante Gebäudehülle bei.

www.poroton.de

Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ aktualisiert

Das Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ gehört mittlerweile zu den Standardwerken im Bauen mit Betonbauteilen aus der automatisierten...

Weiterlesen

Photokatalyse gegen Schmutz und Schadstoffe

In Deutschlands Städten herrscht dicke Luft –besonders gefährlich im Abgasgemisch: das vor allem von Kraftfahrzeugen emittierte Stickstoffdioxid...

Weiterlesen

Deutsches Fußballmuseum gut bedacht

Im Innern des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund geht es auf 7.000 m2 über vier Ebenen um den Mythos Fußball und dessen Geschichte. Die Dachflächen...

Weiterlesen

Vielseitige Universalabdichtung für sichere Anschlüsse

Durchdringungen, Anschlüsse oder Übergänge im Sockel müssen sicher an die flächige Bauwerksabdichtung angebunden werden. Bei Haustüren und...

Weiterlesen

Schnellere Belegereife des Estrichs mit Trocknungsbeschleuniger

Je schneller trocken und ausgehärtet, desto eher ist Estrich belegereif. Der chemiefreie Estrich- Trocknungsbeschleuniger in Pulverform „Compound...

Weiterlesen

Mineralische Variante einer spritzbaren Wärmedämmung

Mit dem Produkt „Tri-O-Therm M“ hat die Schwenk Putztechnik einen rein mineralischen, nicht brennbaren Leichtputz mit hochwärmedämmenden Eigenschaften...

Weiterlesen

PU-Dämmsysteme mit Unterdeckungs- bzw. Unterdachfunktion

Geneigte Dächer, die zu Wohnzwecken genutzt werden, müssen unter ihrer Dachdeckung eine zweite wasserführende Ebene besitzen. Diese Ebenen werden...

Weiterlesen

Brand-, Schall- und Wärmeschutz kombiniert mit Tragfähigkeit

Mit der Rohdichteklasse 0,35 und der Druckfestigkeitsklasse 2 gemäß den Herstellnormen DIN EN 771-4 und DIN V 4165- 100 ist der Porenbeton „Porit PP2...

Weiterlesen

Holzfasergefüllter Mauerziegel ist geprüft und zugelassen

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen