Version 3.0: Building Integration System

Bosch

Bosch

Building Integration System 3.0 – das Gebäudemanagement wird flexibler und individueller denn je.

Die neue Version 3.0 des Building Integration System (BIS) von Bosch Sicherheitssysteme bietet eine verbesserte Skalierbarkeit und eine vereinfachte Integration für Drittanbieter. Des Weiteren ermöglicht BIS 3.0 dem
Überwachungspersonal durch die Kombination von umfassender Videoüberwachung und Zugangskontrolle eine optimale Übersicht der Lage und somit eine situationsgerechte Reaktion. Das Zusammenspiel unterschiedlicher Gebäudemanagementfunktionen auf einer Plattform macht BIS zu einer flexiblen Schnittstelle für unterschiedliche Überwachungsbereiche. BIS bündelt Informationen und Steuerung sowie die Überwachung aller Gewerke unter einer einheitlichen, übersichtlichen und kundenspezifisch gestaltbaren Benutzeroberfläche.

BIS 3.0 ermöglicht durch seine Integrationsfähigkeit den Anschluss komplexer Subsysteme auch von Drittanbietern. Dazu zählen beispielsweise Gebäudemanagementfunktionen mit Analogsensoren zur Kontrolle von Temperatur, Sauerstoffgehalt oder Stromverbrauch. Die aktuellen Werte dazu werden im Kontrollraum graphisch dargestellt. Durch die Beobachtung von Stromverbrauch oder Luftqualität und Temperatur ist das Bedienpersonal in der Lage, situationsgerecht zu reagieren und Gefahrenmomente gar nicht erst entstehen zu lassen.

Ein weiterer Aspekt der 3.0-Version ist die verbesserte Videointegration, die ab sofort jede Aufzeichnungslösung von Bosch unterstützt. Des Weiteren kann das System nun noch differenzierter auf erfasste Vorgänge reagieren, da die Intelligente Video Analyse (IVA) von Bosch jetzt zusätzliche Beobachtungskriterien für eine bessere Evaluierung eines Vorfalls bietet.

www.bosch.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 4/2013

 

Anzeige

untermStrich X2: Wer darf Was?

untermStrich X2 hat eine ausgefeilte Zugriffsverwaltung der einzelnen Module. Hier wird zwischen „Kein Zugriff“, „Teilzugriff“ und „Vollzugriff“...

Weiterlesen

CADDER-Dachstuhl/Holzbau: das smarte 3D-Hochbau-Elemente-CAD

Das Paket HOLZBAU wurde speziell für Ingenieure und Architekten, die im Holzbau tätig sind, weiterentwickelt, auch für den Vertrieb und die...

Weiterlesen

Verbesserte Bemusterung und Kostenermittlung in BUILDUP 22

Anwender von BUILDUP 22 können jetzt bei der IFC-Anbindung neue Features von ArchiCAD 22 nutzen. Bei der Übernahme von Elementen schreibt ArchiCAD...

Weiterlesen

Bundesländer und Kommunen vertrauen auf iTWO-Technologie

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, die Senatsverwaltung für tadtentwicklung  und Umwelt Berlin (Sen- StadtUm) sowie die...

Weiterlesen

Building Information Modeling mit ORCA AVA

Für die Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung müssen aus 3D-CAD-Daten alphanumerische Informationen erzeugt und in die AVA-Anwendung übergeben werden....

Weiterlesen

Acclaro Version 7 mit neuen Modulen

In der Version 7 setzt Acclaro konsequent den Weg fort, wiederkehrende Aufgaben mit Assistenten und neuen Modulen zu rationalisieren.

In Zeiten...

Weiterlesen

AVANTI unterstützt den Open-BIM-Prozess

AVANTI ist eine Software für Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung (AVA) und Kostenmanagement, die Mengen aus BIM-Modellen übernimmt. Zum einen geschieht...

Weiterlesen

Einheitliche Benutzerführung über die gesamte Programm-Suite

Ein Programmpaket, d.h. eine sogenannte Software-Suite zur Lösung unterschiedlicher Aufgaben hat viele Vorteile: Der Anwender muss sich nicht immer...

Weiterlesen

HasenbeinPlus 2018 jetzt mit vielen praktischen Hilfen

Beim ersten Software-Update 2017 wurde die Kostenermittlung integriert. Mit der jetzt neuen Version 2018 ist die Umstellung auf 64-bit realisiert....

Weiterlesen