VHF mit Holzweichfaser- Dämmplatte

Inthermo

Foto: Achim Zielke für Inthermo, Ober-Ramstadt

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) gelten als robuste Konstruktionen, die bei fachgerechter Montage etliche Jahrzehnte tadellos funktionieren. Der Wartungs- und Instandhaltungsaufwand ist vergleichsweise gering.
Das Fassadendämmsystem „Inthermo VHF“ hat einen diffusionsoffenen Aufbau, der strengen Nachhaltigkeitskriterien folgt. Es umfasst eine Holzweichfaser-Dämmplatte als dämmenden Kern sowie eine Putzträgerplatte aus Blähglasgranulat. Während die Holzweichfaserplatte „Inthermo HFD-Exterior VHF“ das ummantelte Gebäude vor dem Eindringen sommerlicher Hitze sowie winterlicher Kälte schützt, bildet die auf der Rahmenunterkonstruktion außen angeordnete „Inthermo VHF-Putzträgerplatte“einen robusten Untergrund, der sich mit Putzen und Farben vom Herstellersystem konform beschichten lässt. „Wird eine Putzbeschichtung aufgebracht, ist die ‚Inthermo VHF‘ von Wärmedämmverbundsystemen oder vollflächig verputztem Mauerwerk mit bloßem Auge nicht zu unterscheiden“, erklärt der Inthermo-Geschäftsführer Dipl.-Holzbauing. Stefan Berbner.
Durch die hinterlüftete äußere Ummantelung wird die Holzfaserdämmplatte vor Schlagregen und anderen Umwelteinflüssen geschützt. Zudem lässt sich die Putzträgerplatte aus Blähglasgranulat von Hand mit einem Cutter zuschneiden. Trotz ihres vergleichsweise geringen Gewichts weist die Platte eine hohe Festigkeit auf. Das macht sie robust, bruchsicher und die Verarbeitung schneller.

www.inthermo.de

Nova Ava – jetzt mit BIM Add-On

Die Software „Nova Ava BIM“ unterstützt die Projektbearbeitung durch die Visualisierung von Daten in einem Gebäudemodell. Durch die Nutzung der...

Weiterlesen

Mehrwert für Planer: Integration von Baufragen.de

Oftmals stellen sich im Planungsprozess die Detailfragen zu Bauprodukten genau dann, wenn kein Produktexperte zur Hand ist.
„Projekt Pro“ und...

Weiterlesen

Seniorenzentrum Horn mit vielseitiger Zutrittslösung

Das Seniorenzentrum Horn setzt bei der Zutrittskontrolle auf eine kabellose und virtuell vernetzte Lösung von Salto, die neben den Türen auch die...

Weiterlesen

AVA-Software für Ingenieure und Planer

Qualitativ hochwertige Software zu entwickeln, die sich auf das Wesentliche konzentriert – diesem Prinzip ist das Unternehmen Avaplan über die Jahre...

Weiterlesen

Unverwechselbare Optik für Aluminium-Fassaden

Prefa führt sowohl die unregelmäßig gekanteten Fassadenpaneele „FX.12“ als auch glatte Bekleidungsprofile aus Aluminium („Sidings“) für Dach und...

Weiterlesen

Flachdachfenster in „Structural-Glazing“-Bauweise

Das Glaselement „F100“ von Lamilux ist ein allgemein bauaufsichtlich zugelassenes Flachdachfenster in „Structural-Glazing“-Bauweise – zertifiziert...

Weiterlesen

EPS-Flachdach-Dämmplatte mit Leckageortungsfunktion

Die EPS-Flachdach-Dämmplatte „ILOS“ von IsoBouw ist durch den integrierten „HUM-ID“-Sensor in der Lage, Nässe und stehendes Wasser zu detektieren....

Weiterlesen

Neues Einstiegsmodell in der Wärmebildkamera-Familie

Die „Flir E53“ macht die Wärmebildtechnik für viele Techniker, Monteure und Auftragnehmer erschwinglich, die eine Wärmebildkamera benötigen, um...

Weiterlesen

Die neue Ästhetik für offene Fassaden

Seit über 20 Jahren sorgen die diffusionsoffenen „Delta-Fassadenbahnen“ von Dörken für Feuchteschutz bei wärmegedämmten Fassadenkonstruktionen. Nun...

Weiterlesen