Baustellen mobil dokumentieren und verwalten

Wiko

Foto: Fotolia

Während eines Bauprozesses fallen unzählige Unterlagen zur Vertragsprüfung, zum Bauprozess, aber auch Rechnungen, Mahnungen und andere kaufmännische Dokumente an. Die Bauakte gewinnt stetig an Fülle – dabei ist es fast unmöglich, alle Unterlagen komplett immer bei sich zu tragen. Doch was passiert, wenn der Planer auf der Baustelle ist und z. B. den aktuellen Genehmigungsbescheid zum Bauen vorlegen muss? Im besten Fall hat er das Dokument nach längerem Suchen parat; falls nicht, ist eventuell ein Bau-Stopp nötig.
Die digitale Bauakte ist eine in „Wiko“ integrierte Software-Lösung, die speziell auf die Arbeitsabläufe und Anforderungen von Planungsbüros ausgerichtet ist. Sämtliche kaufmännische und technische Informationen werden damit projektspezifisch sowie revisionssicher abgelegt und können jederzeit – sogar über die mobilen Endgeräte (Tablet und Smartphone) – aufgerufen, bearbeitet, freigegeben und ausgewertet werden. So können Ingenieure und Planer schnell auf unvorhersehbare Situationen reagieren und sind sofort auskunftsfähig – ohne die eigenen Arbeiten zu unterbrechen.
Alle relevanten Prozesse auf der Baustelle (z. B. Dokumentation) und im Büro (z. B. Rechnungsverarbeitung) werden für alle Abteilungen und Standorte automatisiert, beschleunigt sowie standardisiert. Die Verknüpfung aus digitaler Bauakte, mobiler Baustellendokumentation und revisionssicherem Archiv bietet Planungsbüros jeglicher Größenordnung Mehrwerte: Reduzierung der Verwaltungskosten, Erhöhung der Skontoerträge und Generierung von Nachträgen.

www.wiko.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen