Wärmebrückenfreie Dachrandkonstruktionen

Austrotherm

Foto: Austrotherm

Das Attikaelement von Austrotherm ist ein dämmendes Fertigbauteil zur Ausbildung von nicht statisch beanspruchten Attiken. Es ermöglicht die sichere Ausführung von wärmebrückenfreien Dachrandkonstruktionen bei Flachdächern. Außerdem stellt das Produkt für den Verarbeiter eine All-in-one-Lösung dar und somit eine kostengünstige Alternative zur herkömmlichen Attika-Bauweise, die meist aus einer teuren Betonschalung und zusätzlichen Dämmelementen besteht. Das Attikaelement ist auch für Niedrigenergie- sowie Passivhäuser geeignet. Hierfür bietet der Hersteller eine Variante mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,031W/(m·K) an.
Das Attikaelement ist werkseitig mit einer sandfarbenen, witterungsbeständigen Oberfläche versehen und beinhaltet Montagewinkel für die Befestigung am Untergrund, ein werkseitig integriertes Gefälle von 3 Grad sowie zwei PVC-Leisten, an die später die Verblechung angeschraubt wird. Das Austrotherm Attikaelement ist bei allen gängigen Dachaufbauten einsetzbar: im Warmdach als auch im Umkehrdach, in Neubauten als auch in der Sanierung.
Standardmäßig werden die Elemente in einer Breite von 30 bis 50 Zentimeter, einer Höhe von 40 bis 70 Zentimeter und einer Länge von 200 Zentimeter ausgeliefert. Auf Wunsch fertigt Austrotherm auch Elemente in kundenspezifischen Abmessungen. Das Material ist darüber hinaus problemlos vor Ort zuschneidbar.

www.austrotherm.de

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen

Betontechnologie für die Praxis

Spätestens seit der aktuellen Diskussion über die zeitnahe Bereitstellung dringend benötigten  Wohnraums in Deutschland erlebt auch der...

Weiterlesen

Neuer Lindapter-Katalog jetzt erhältlich!

Lindapter, der Pionier im Bereich Stahlbauverbindungen, hat einen umfassenden Leitfaden zur Auslegung schweißfreier Stahlträgerverbindungen inkl....

Weiterlesen

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen