Zukunftskonzept Baufuge 4.0 und neue Typen im Vorwandmontagesystem Iso-Top Winframer

Messeneuheiten BAU 2017

Bild: ISO-Chemie GmbH

ISO-Chemie überraschte auf der BAU 2017 mit ihrem zukunftsorientierten Konzept BAUFUGE 4.0. Verarbeitern und Planern steht damit ein umfassendes Leistungspaket für die Gebäudeabdichtung der nächsten Generation zur Verfügung. Weitere Messehighlights waren zwei neue Typvarianten des VORWANDMONTAGESYSTEMs ISO-TOP WINFRAMER.

Die nunmehr drei Systemtypen sind auf unterschiedliche Gebäudesituationen zugeschnitten. Mit dem flexiblen Vorwandmontagesystem findet man für die Montage und Abdichtung von Fenstern in der Dämmebene nun so gut wie immer eine passende Lösung.

Vorkonfektionierung kompletter Zargenrahmen mit ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ PREFAB
Zur zeit- und kostenoptimierten sowie projektbezogenen Vorproduktion im Werk hat ISO-Chemie jetzt den „TYP 1“ PREFAB im Sortiment, der auf dem bereits erfolgreich am Markt eingeführten „TYP 1“ basiert und dessen technischen Eigenschaften und Funktionalitäten in vollem Umfang besitzt.

Objektbezogene Lieferlängen
Verarbeiter profitieren beim „TYP 1“ PREFAB vor allem von dem großen Vorteil, dass die aus PURATHERM bestehenden Systemwinkel individuell nach objektbezogenen Wunschlängen produziert werden können. Die Auslieferung in maßgefertigten Projektlängen bietet die Möglichkeit, komplette Zargenrahmen für die verschiedenen Fensteröffnungen eines Bauprojekts bereits im eigenen Werk vorzufertigen. So können die zugehörigen Fensterrahmen gleich mit einem RAL-gerechten Abdichtungssystem in die vorgefertigten Zargenrahmen vormontiert werden.

Vormontiertes Rahmensystem
Das Vorwandmontagesystem ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ PREFAB kann also zur kompletten Vormontage mit einem Fensterelement als geschlossenes Rahmensystem eingesetzt werden. Die vier Rahmeneinzelteile werden dabei mit einer objektbezogenen Zuschnittlänge von bis zu 3.600 mm geliefert. Für die typischen Anwendungen im Bereich der Vorwandmontage hat ISO-Chemie den ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMWINKEL „TYP 1“ PREFAB in den Dimensionen 80/80, 90/80, 140/90, 160/110, 180/110 und 200/110 mm (Breite/Höhe) im Sortiment. Da die Systemwinkel in objektbezogenen Zuschnittlängen bis zu 3.600 mm bestellt werden können, fallen vor Ort in der Regel keine Reststücke an und teure Anpassungen können vermieden werden.

Die Ecken des 4-seitig geschlossenen Rahmensystems können auf Gehrung oder stumpf geschnitten werden. Zur Wärmedämmung bei stumpf geschnittenen Ecken können die vorgefertigten ISO-TOP WINFRAMER DÄMMKLÖTZE eingesetzt werden.

Für die mechanische Verbindung der vier ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMWINKEL „TYP 1“ PREFAB zu einem vorgefertigten Zargenrahmen bietet ISO-Chemie speziell entwickelte Eckkonsolen aus Metall an. Die ISO-TOP WINFRAMER ECKKONSOLEN werden in den Falzbereich verschraubt und anschließend mit dem beweglichen Wärmedämmkern überdeckt. Die optional erhältlichen ISO-TOP WINFRAMER KRANÖSEN bieten die Möglichkeit, das aus einem Zargenrahmen und Fensterblendrahmen bestehende montagefertige Fassadenelement mit einem Baustellenkran an die entsprechende Einbaustelle zu befördern.

Einfache Vor-Ort-Montage
Vor Ort auf der Baustelle sind nur noch wenige Schritte erforderlich, um die vorgefertigten Zargenrahmen „vor der Wand“ zu montieren. Genau wie der bewährte „TYP 1“ wird der neue „TYP 1“ PREFAB mit dem Systemkleber ISO-TOP FLEXKLEBER WF umlaufend um die Fensteröffnung auf das Außenmauerwerk geklebt und abschließend verschraubt. Anschließend wird ein Segment des beweglichen Dämmkerns zur formschlüssigen Anpassung der Eckkonsolen über eine Sollbruchstelle partiell ausgebrochen und mit ein paar Klebepunkten fixiert. Mit der Reduzierung von Wärmebrücken sorgt der Dämmkern für eine systemsichere Integration in das WDVS.

Nachjustierung des Fensterblendrahmens
Bei der Entwicklung des VORWANDMONTAGESYSTEMs ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ PREFAB wurden auch mögliche Bauwerkstoleranzen mit bedacht, denn bekannterweise haben Fassadenfronten selten einen perfekten Untergrund, um Fenster lediglich festschrauben zu können. Die Vorfixierung der Fensterblendrahmen im Zargenrahmen des Vorwandmontagesystems wird von außen vorgenommen. Dabei sitzen die Schrauben für die Vorfixierung versetzt zu den später folgenden Fensterbauschrauben. So ist gewährleistet, dass die zum Schluss gesetzten Schrauben einen neuen Befestigungsgrund finden und nicht in ein altes Schraubenloch rutschen. Wenn das Fassadenelement auf der Außenwand verklebt und verschraubt wurde, können die Fixierschrauben von der Außenseite gelöst werden. Der bspw. mit Multifunktionsfugendichtbändern abgedichtete Fensterrahmen kann dann „ins Wasser“ gestellt und anschließend mit Fensterbauschrauben final aus dem Gebäudeinneren im VORWANDMONTAGESYSTEM ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ PREFAB fixiert werden.

Optimierter Montageablauf
Der Einsatz des passivhaus-zertifizierten, mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichneten, sowie RC 3- und TRAV-geprüften Vorwandmontagesystems ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ bringt offensichtlich mehrere Vorteile mit sich, insbesondere wenn es um Großprojekte geht. Arbeitsabläufe im eigenen Werk lassen sich unter kontrollierten Bedingungen zeit- und kosteneffizient optimieren. Das spart Geld und macht die Kalkulation verlässlicher. Eine witterungsunabhängige Werkmontage verhindert auch, dass es zu problematischen Montageverzögerungen kommt. Außerdem lassen sich die Montagezeiten auf der Baustelle deutlich reduzieren.

ISO-TOP WINFRAMER „TYP 3“- das Vorwandmontagesystem für große Fensterelemente
Der andere Neuzugang in ISO-Chemie‘s VORWANDMONTAGESYSTEM ISO-TOP WINFRAMER ist der „TYP 3”. Dieser Typ besteht aus tragfähigen, wärmedämmenden B1-Systemkanteln aus hochverdichtetem THERMAPOR, die sich optimal zur direkten Montage der Fenstersysteme vor der tragenden Wandschale eignen. Dabei sorgt die sehr gute Wärmeleitgruppe der Formteile für eine perfekte Integration in das WDVS und optimale Psi-Werte. Wärmebrücken können dadurch optimiert und eine hohe Isolierwirkung im Laibungsbereich erreicht werden. Das verhindert die Gefahr von Schimmel im Anschlussbereich rund um die Fensteröffnung.

Einfache Montage
Das VORWANDMONTAGESYSTEM ISO-TOP WINFRAMER „TYP 3“ kann umlaufend um die Fensteröffnung zur Montage von Fenstern in der Dämmebene eingesetzt werden. Die Wind-Sog- sowie Eigen- und Flügellasten werden direkt von den ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTELN aufgenommen und in die tragende Wandschale abgeleitet. Dabei werden die ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTELN mit dem Hybrid-Polymer basierten Systemkleber ISO-TOP FLEXKLEBER WF direkt auf dem Mauerwerksuntergrund verklebt und zusätzlich verschraubt. Die mechanische Befestigung der Fensterelemente erfolgt mit marktüblichen Fensterbauschrauben. Für die Fensterabdichtung eignen sich ideal Multifunktionsfugendichtbänder oder Fensteranschlussfolien aus dem Sortiment des ISO³-FENSTERDICHTSYSTEMs von ISO-Chemie.

Tragfähigkeit und Lastabtragung in Einem
Mit der sehr hohen Materialdichte von 150 kg/m³ und hervorragenden Eigenschaften bei der Traglast und Wärmedämmung eignet sich die Systemkantel optimal für die Vorwandmontage im Ein- und Mehrfamilienhausbau sowie im Objektbau. Durch die hohe Dichte ist nicht nur eine sehr gute Tragfähigkeit zur Aufnahme der Fenstergewichte gegeben, sondern das Material ist auch stabil genug, alle übrigen Lasten sicher ins Mauerwerk abzuleiten.

Interessant ist, dass die ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTELN zur zusätzlichen Stabilisierung mit Aluminiumkonsolen ausgesteift werden können. In den Systemkanteln sind dafür passgenaue Konsolentaschen integriert, in die aus Alu-Strangpressprofilen zugeschnittene Mengen und Längen vor Ort auf der Baustelle eingeschoben werden können. Dies kann von Vorteil sein, wenn besonders große Elemente montiert werden, sehr hohe Flügellasten auftreten oder anderweitig ergänzende Anforderungen an Statik oder Befestigung wie z.B. TRAV und ETB gestellt werden.

Optimale Längenanpassung
Zur einfachen und schnellen Montage der ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTELN sind diese kopfseitig mit einer Schwalbenschwanz-Verbindung versehen. So können die Systemkanteln einfach und praktikabel zusammengesteckt werden. Die Stöße werden mit dem Systemkleber ISO-TOP FLEXKLEBER WF abgedichtet, bevor die Systemkanteln auf der Wandfläche montiert werden. Dafür sind spezielle Klebenuten in den Stoßverbindungen vorhanden. Passende Längen können im Vorfeld bereits in der Werkstatt vorbereitet werden. Zur individuellen Anpassung an das Wärmedämmverbundsystem sind die ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTELN mit einer vorderseitig durchlaufenden Nut versehen. Diese enthält Klemmstege zur Fixierung von optional einsetzbaren Dämmprofilen und Fensterbankformteilen.

Die 1.200 mm langen Systemkanteln sind in zwei verschiedenen Dimensionen lieferbar. ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTEL 80/80 ist mit einer Höhe und Breite von je 80 mm für die meisten Anwendungen perfekt dimensioniert. Ergänzend dazu stehen die Systemkanteln auch mit einer Ausladung von 140 mm und einer Höhe von 80 mm zur Verfügung.

ISO-TOP WINFRAMER DÄMMPROFILE
Meist ragt das WDVS deutlich über die Fensterebene in den Außenbereich hinaus. Um zwischen den ISO-TOP WINFRAMER SYSTEMKANTELN und dem WDVS immer einen perfekten Abschluss zu bekommen, können ISO-TOP WINFRAMER DÄMMPROFILE eingesetzt werden. Diese 1.200 mm langen Dämmprofile stehen in den Standardmaßen 30/80 mm und 50/80 mm (Breite/Höhe) sowie als Fensterbankformteil zur Verfügung. Darüber hinaus bietet ISO-Chemie auch individuelle Lösungen und Maßanfertigungen an.

BAUFUGE 4.0
Mit seinen jüngsten Produktinnovationen hat der auf 40 Jahre Herstellerkompetenz zurückblickende Abdichtungsspezialist in seinem Jubiläumsjahr erneut seine Innovationskraft unter Beweis gestellt. ISO-Chemie ist auf der BAU 2017 mit seinem neuen Konzept BAUFUGE 4.0 bei den Messebesuchern auf großes Interesse gestoßen. Das zukunftsorientierte Programm ist auf die Gebäudeabdichtung der nächsten Generation ausgerichtet laut Marketingleiterin Inge Knorn. Neben standardisierten, innovativen Abdichtungssystemen bietet ISO-Chemie auch maßgeschneiderte und konfigurierbare Abdichtungslösungen, die auf geprüften und bewährten Standards basieren. Denn moderne und energieeffiziente Architektur benötigt häufig individuelle, auf das jeweilige Bauwerk abgestimmte Lösungen.

Mit dem Einsatz neuer Technologien sieht sich ISO-Chemie gut gerüstet, um auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Eine intelligente Vernetzung der Herstellprozesse ermöglicht effizient und flexibel zu produzieren. Dabei setzt ISO-Chemie auf fortschrittliche Verfahren, um Produkte in Zukunft noch ressourcenschonender, energieeffizienter und hochindividualisiert herzustellen. Kunden und Geschäftspartner sollen direkt in die Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse eingebunden werden, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Als wichtigen Teil des Gesamtkonzeptes von BAUFUGE 4.0 sieht ISO-Chemie eine intensive und umfassende Unterstützung ihrer Kunden bei der Planung und Abwicklung von Bauvorhaben mit webbasierten Online-Tools, die zeit- und ortsunabhängig im ISO-PORTAL genutzt werden können. Im Rahmen von BAUFUGE 4.0 vermittelt ISO-Chemie wertvolles technisches und produktspezifisches Wissen in Trainings vor Ort oder im hauseigenen Trainingscenter rund um das Thema Gebäudeabdichtung. Ergänzend dazu können Planer, Architekten und Verarbeiter professionelle Unterstützung bei der Planung und Ausführung ihrer Bauprojekte durch den kostenlosen Service ISO-BAUBERATER bekommen. Ein fester Bestandteil des Konzepts BAUFUGE 4.0 ist auch die konsequente Sicherung einer verlässlichen, hohen Qualität.

In regelmäßigen Abständen werden die Abdichtungsprodukte von unabhängigen Instituten nach den neuesten Normen und Vorschriften geprüft und überwacht.

Mehr Informationen zu den Produktneuheiten und dem Zukunftsthema BAUFUGE 4.0 finden Sie auf der Website von ISO-Chemie unter www.iso-chemie.de.

Controllingprogramm als Small Business Paket erhältlich

Das Software-Unternehmen Kobold Management Systeme bietet sein Controllingprogramm „Kobold Control“ als Small Business Paket an. Das schlanke System...

Weiterlesen

Neue Generation der Mengenermittlung verfügbar

Das Programm „Hasenbein Plus“ ist die Neuentwicklung der Hasenbein-Methode. Es handelt sich hierbei um eine komplette Neuprogrammierung, die durch...

Weiterlesen

Neue Version der 2D-CAD-Software

In der aktuellen 2D-CAD-Software -isbcad- 2017 erweitern viele Neuerungen die Bearbeitung von Positions-, Schal- und Bewehrungsplänen, z. B. lassen...

Weiterlesen

AVA-Software für leichten Einstieg und einfache Bedienung

Um produktiv arbeiten zu können, sind Ingenieure und Bauplaner auf zuverlässige AVA-Software wie „Avaplan 2017“ angewiesen, die sich sowohl leicht...

Weiterlesen

Bürocontrolling für die Praxis

Ein solides Bürocontrolling ist Grundvoraussetzung für die Überprüfung der Wirtschaftlichkeit eines Planungsbüros. Dies gilt für alle Firmengrößen vom...

Weiterlesen

Realisiert mit Dlubal Software: Kauffman Center, USA

Das Kauffman Center for the Performing Arts in Kansas City hat eine Grundfläche von 27.000 m². Architektonisches Highlight ist das verglaste Atrium...

Weiterlesen

Kühlen ohne Klimaanlage

Im Unterschied zu Klimaanlagen und Heizungen ist die gesundheitsgefährdende Luftverwirbelung bei Raumklimadecken für Massiv- und Trockenbau gleich...

Weiterlesen

Digitalisierung am Bau – für BIM gerüstet

Größere Bauvorhaben sind heute komplexe Projekte mit entsprechend hohem Kapitaleinsatz. Unmengen an vertraulichen Daten fallen an, deren Schutz zu...

Weiterlesen

Serviceverträge und Datendienste für die Aufzugwartung

Mit „Kone Care“ bietet der Aufzughersteller Kone ein individualisierbares Serviceportfolio, das Kunden die Möglichkeit gibt, verschiedene Optionen...

Weiterlesen