ACO Rain4me – Nachhaltige Nutzung des Regenwassers

Bild: ACO Hochbau Vertrieb GmbH

Die Nutzung von Regenwasser zur Einsparung von Trinkwasser gewinnt immer mehr an Bedeutung und wird als Ergänzung neuester wassersparender Sanitärtechnik durch Programme der Kommunen regional vielfach auch unterstützt. Das Regenwasser kann dabei je nach Bedarf zur Bewässerung des Gartens oder zur Nutzung im Haus und Garten verwendet werden und ermöglicht somit eine Einsparung des hochwertigen Trinkwassers. Mit dem Rain4me Regenwassernutzungssystem bietet die ACO Hochbau Vertrieb GmbH nun alle Komponenten für eine ganzheitliche Regenwassernutzung.

Es gibt viele Argumente für Regenwassernutzung bzw. aktiven Trinkwasserschutz sowohl auf privater, als auch gewerblicher Ebene. Ob ein steigender Grundwasserspiegel durch geringere Entnahmen, eine Reduzierung der Überschwemmungsgefahr infolge von Flächenversiegelungen oder die Entlastung der Vorflut bzw. Kanalisation bei Starkregenereignissen. Darüber hinaus können Gebühren für Dachniederschlagswasser oder andere versiegelte Flächen, erhoben von vielen Gemeinden, eingespart werden. Nicht zuletzt kann durch Regenwassernutzung der Energieaufwand zur Klärung und Aufbereitung von belastetem Wasser aus der Kanalisation deutlich reduziert werden.

Bereits heute können Haushalte und Kommunen von der Regenwassernutzung profitieren, in vielen Regionen ist die Regenwassernutzung gegenwärtig schon üblich. So schätzt die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwasser e. V., dass bundesweit bereits rd. 500.000 Regenwassernutzungsanlagen installiert sind und damit ein verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser und der Schutz der Umwelt unterstützt wird. Regenwasser kann für die Gartenbewässerung oder, bei Installation der erforderlichen Leitungen, auch im Haushalt genutzt werden. Denn durch die konstant gute Wasserqualität mit einem neutralen PH-Wert und eine geringe Wasserhärte ist es besonders wertvoll für Pflanzen und den alltäglichen Gebrauch, zum Beispiel zum Wäschewaschen mit geringerem Waschmittelbedarf und ohne Verkalkungen oder für die Toilettenspülung. So werden nicht nur die Grundwasservorräte geschont, weil die Hälfte des Trinkwassers eingespart werden kann. Dank des geringen Kalkgehalts kann auf bis zu 50 Prozent Waschmittel und auf Entkalker, beispielsweise für den Heizstab, verzichtet werden. Weiterer Pluspunkt: Die Rohrsysteme bleiben frei von Urinstein.

ACO Rain4me Regenwassernutzungssystem
Das ACO Rain4me Regenwassernutzungssystem ist ein Komplettsystem, bestehend aus Regenwassertank, Filtertechnik, Aufsatzstück sowie Pumpenanlage und kann je nach Bedarf den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Der ACO Rain4me Regenwasser-Flachtank besteht aus einem modularen System und bildet die Basis der Regenwassernutzung. Er ist „Made in Germany“ und aus 100 Prozent recyclingfähigem Vollmaterial PE-LLD hergestellt, statisch geprüft und garantiert 25 Jahre* haltbar. Der unterirdisch einbaubare Flachtank lässt sich flexibel je nach Gartengröße und gewünschter Nutzung anordnen. So kann der Einbau bei kleinen Gärten platzsparend im Hochformat erfolgen, während bei einem großen Grundstück der Tank liegend eingesetzt den Einbau erleichtert, da das Erdreich weniger tief ausgehoben werden muss. Darüber hinaus entstehen geringere Entsorgungskosten für den Bodenaushub.

*Auf die Unversehrtheit der jeweiligen Erdtanks (keine Verformung, keine Undichtigkeit der Tanks) geben wir Ihnen 25 Jahre Garantie. Garantiebedingungen: Einbau unter vollständiger Beachtung unserer Einbaubedingungen, insbesondere zu Unterbau und Statik. Ordnungsgemäße Beanspruchung und Handhabung. Im Garantiefall ersetzen wir Ihnen kostenlos das eingesetzte Material bei freier Lieferung. Darüber hinausgehende Garantieleistungen sind ausgeschlossen. Mangelhaftungsansprüche bleiben unberührt.

Der Tank hat ein Bruttofassungsvermögen von 2.000 Liter. Durch die Kombination mehrerer Tanks können auch größere Tankvolumina erstellt und so auch ein großer Wasserbedarf abgedeckt werden. Die 2.000 l Tanks werden auf einer, größere Volumina wie z.B. der 6.000 l Flachtank (bestehend aus 3 x 2.000 l) auf mehreren Europaletten auf die Baustelle verschickt. Damit wird ein kompakter Versand und eine ideale Lagerung auf der Baustelle gewährleistet.

Der aus schwarzem Kunststoff hergestellte Flachtank (2.200 x 1.230 x 850 mm) mit einem geringen Eigengewicht von nur 105 kg pro Modul ermöglicht einen einfachen Transport und eine einfache Installation ohne schweres Gerät. Der Flachtank garantiert eine hohe Belastbarkeit. Er kann problemlos unter dem Rasen, der Auffahrt oder dem Blumenbeet installiert werden, d.h. er ist sowohl begeh- als auch PKW-befahrbar.

ACO Rain4me Aufsatzstücke
Die Aufsatzstücke für den ACO Flachtank bieten eine variable Anpassung an das Oberflächenniveau. Sie dienen als Sicherheitsabdeckung und ermöglichen einen einfachen Zugang zum Regenwassertank. Die Aufsatzstücke sind als begehbare Variante für max. 200 kg erhältlich. Eine PKW-befahrbare Variante (max. 3,5 t Fahrzeuggewicht, 2,2 t Achslast) lässt sich über den Einsatz der bewährten Kunststoffabdeckung ACO SAKU herstellen. Im Bedarfsfall sind zusätzliche Verlängerungsstücke erhältlich.

Beste Wasserqualität von Anfang an
Die ACO Regenwassernutzung nutzt das Regenwasser der Dachflächen. Bevor das Regenwasser in den Tank geleitet wird, sorgen bei allen ACO Rain4me Komplettprodukten ACO System Produkte für eine sehr gute Wasserqualität. Ein Dachrinnengitter verhindert, dass Blätter und andere Fremdstoffe in den Regenwassertank gelangen und der Grobschmutz in den Regenwassertank gespült wird.
Mit Hilfe des Zulaufberuhigers wird das gefilterte Regenwasser bis auf den Tankboden geleitet. So werden mögliche Sedimente auf dem Tankboden nicht aufgewirbelt und das Regenwasser wird gleichzeitig mit Sauerstoff angereichert. Dieser Sauerstoff sorgt dafür, dass das Regenwasser nicht zu Geruchsbelästigungen führt.

Die Schwimmende Entnahme befindet sich immer ca. 4 cm unter der Wasseroberfläche, da hier die beste Wasserqualität besteht. An einem kleinen Ball (Schwimmer) ist der Ansaugfilter befestigt, der das Regenwasser stets weit oberhalb der Sedimentschicht abpumpt.
Der Überlaufsiphon ist zum einen ein Geruchsverschluss, der bei Anschluss des Regenwassernutzungssystems an einen Mischkanal verhindert, dass Gerüche in den Tank zurückgeführt werden. Zum anderen wirkt der Überlaufsiphon wie ein zusätzlicher Filter, wenn ggf. im Frühjahr Pollen auf der Wasseroberfläche schwimmen. Diese werden bei Vollfüllung des Tanks abgeskimmt.

ACO Rain4me Komplettprodukte/ Baukastensystem
ACO bietet vier verschiedene Komplettprodukte für die Regenwassernutzung an. Die Komplettprodukte ACO Rain4me Garten Basic und ACO Rain4me Garten Plus sind speziell auf den Einsatz zur Gartenbewässerung ausgelegt. Mit ACO Rain4me Haus und Garten Compact und ACO Rain4me Haus und Garten Professional stehen Komplettprodukte zur Verfügung, die eine Nutzung des Regenwassers sowohl für den Haushalt, zum Beispiel für die Toilettenspülung, die Waschmaschine oder zur Reinigung, als auch für die Gartenbewässerung ermöglichen.

Das Baukastensystem ermöglicht unabhängig davon eine Möglichkeit der individuellen Zusammenstellung der Regenwassernutzungsanlage. Das Baukastensystem verfügt über Komponenten wie Flachtanks, Aufsatzstücke, die Wassermanagementsysteme und weitere Systemkomponenten.

Regenwassernutzung mit nachgeschaltetem Rigolensystem
Regenwasser, das auf der Dachfläche ankommt und über Dachrinnen gesammelt wird, kann für die Gartenbewässerung oder, bei Installation der erforderlichen Leitungen, auch im Haushalt genutzt werden. Das ACO Rain4me Regenwassernutzungssystem ist ein Komplettsystem, bestehend aus Regenwasserflachtank, Filtertechnik, Aufsatzstück sowie Pumpenanlage und kann je nach Bedarf den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Wenn der Flachtank voll ist und die örtliche Bodenbeschaffenheit eine Versickerung zulässt, kann das überschüssige Regenwasser über den Überlauf zum ACO Stormbrixx Sickerset geleitet werden. Dort versickert es im Boden, trägt zur Neubildung des Grundwassers bei und befreit den Besitzer von Regenwassergebühren. Mit dem ACO Sickerset kann das Regenwasser von bis zu 300 m² Dachfläche versickert werden, je nachdem welche Bodenart und Regenspende besteht. Das Erweiterungsset erhöht die anschließbare Fläche auf 360 m². 

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen