BIM-Mengenermittlung mit MWM-Libero

MWM

Bild: Lindner Group, Arnstorf

Das Softwareunternehmen MWM präsentiert auf dem Gemeinschaftsstand der Bundesvereinigung Bausoftware (BVBS) sein Programm für Aufmaßerstellung, Mengenermittlung und Abrechnung „MWM-Libero“ sowie die Kalkulationssoftware „MWM-Pisa“. Im Vordergrund bei der Abrechnung von Baumaßnahmen wird die Ermittlung von BIM-Mengen stehen. MWM trägt damit den Nachfragen seiner Kunden Rechnung und integriert diese Funktion der Mengenermittlung in „MWM-Libero“. Schon heute nutzen Unternehmen wie die Lindner Gruppe dieses Produktmerkmal. Darüber hinaus präsentiert das Softwarehaus die grafische Mengenermittlung, mobiles Aufmaß sowie alle Merkmale rund um den GAEB-Datenaustausch.
Mit „MWM-Libero“ können alle Anwender, also Bauunternehmer, Handwerker und Planer, das Aufmaß auf der Baustelle entweder direkt in den Rechner eingeben oder per Laser-Entfernungsmesser „funken“. So ist es dem Ausführenden oder Planer schon auf der Baustelle möglich, sein Angebot oder seine Rechnung zu erstellen oder die Aufmaßdaten direkt per GAEB-Datei z. B. in das von ihm genutzte Kalkulations- oder Büroprogramm zu übertragen.
„MWM-Pisa“ ist eine Anwendung zur Erstellung von Angeboten und Rechnungen mit übersichtlicher Darstellung der Leistungsverzeichnisse sowie der Möglichkeit, GAEB DA XML-Daten mit allen Formatierungen und Bildern darzustellen. „MWM-Pisa“ kann GAEB 90, GAEB 2000 und GAEB DA XML lesen und schreiben. Zusätzlich kann der Anwender mittels Kopierfunktion schnell Leistungsverzeichnisse erzeugen.

www.mwm.de

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen