Entrauchungsklappe mit Umwelt-Produktdeklaration

Wildeboer

Bild: Wildeboer Bauteile GmbH

Die CE-zertifizierte Entrauchungsklappe „EK90“ der Baureihe „EK92“ verfügt über eine Umwelt-Produktdeklaration (EPD). Das Dokument bietet umfassende Daten über die Umwelteinwirkungen der Entrauchungsklappe als Beitrag zur ökologischen Bewertung nachhaltiger Bauprojekte.
Basis der EPD ist die Produktkategorieregel (PCR) für Brandschutzklappen, die der Hersteller in Abstimmung mit dem Institut Bauen und Umwelt (IBU) und dem Sachverständigenrat um Anforderungen an die Entrauchungsklappen erweitert hat. Dementsprechend wurden hohe Qualitätsstandards für die Ökobilanz angesetzt. Zwecks Anerkennung der EPD in anderen europäischen Ländern ist diese auf der ECO-Plattform gelistet. Zudem werden die Daten aus dem Dokument in Kürze in der kostenfrei zugänglichen Online-Baustoffdatenbank (ÖKOBAUDAT) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit verfügbar sein.
Die Umwelt-Produktdeklaration der MA-klassifizierten Entrauchungsklappe umfasst deren gesamten Lebenszyklus von der Produktion bis zur Entsorgung. Dabei zeichnet sich die Lösung vor allem durch ihre wartungsfreie Konstruktion sowie ihren Beitrag zur Energieeffizienz aus. So besitzt die Entrauchungsklappe aufgrund eines speziellen Dichtungssystems einen vergrößerten Innenquerschnitt, was zu geringeren Druckverlusten führt. Mit der kurzen Mindestbaulänge von 350 mm bietet das Produkt Flexibilität bei der Montage in standardüblichen Einbausituationen. Dabei ist die Lösung konform zur Bauregelliste und lässt sich auch nach 25 Minuten Vollbrandbeanspruchung öffnen.

www.wildeboer.de

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen