Entrauchungsklappe mit Umwelt-Produktdeklaration

Wildeboer

Bild: Wildeboer Bauteile GmbH

Die CE-zertifizierte Entrauchungsklappe „EK90“ der Baureihe „EK92“ verfügt über eine Umwelt-Produktdeklaration (EPD). Das Dokument bietet umfassende Daten über die Umwelteinwirkungen der Entrauchungsklappe als Beitrag zur ökologischen Bewertung nachhaltiger Bauprojekte.
Basis der EPD ist die Produktkategorieregel (PCR) für Brandschutzklappen, die der Hersteller in Abstimmung mit dem Institut Bauen und Umwelt (IBU) und dem Sachverständigenrat um Anforderungen an die Entrauchungsklappen erweitert hat. Dementsprechend wurden hohe Qualitätsstandards für die Ökobilanz angesetzt. Zwecks Anerkennung der EPD in anderen europäischen Ländern ist diese auf der ECO-Plattform gelistet. Zudem werden die Daten aus dem Dokument in Kürze in der kostenfrei zugänglichen Online-Baustoffdatenbank (ÖKOBAUDAT) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit verfügbar sein.
Die Umwelt-Produktdeklaration der MA-klassifizierten Entrauchungsklappe umfasst deren gesamten Lebenszyklus von der Produktion bis zur Entsorgung. Dabei zeichnet sich die Lösung vor allem durch ihre wartungsfreie Konstruktion sowie ihren Beitrag zur Energieeffizienz aus. So besitzt die Entrauchungsklappe aufgrund eines speziellen Dichtungssystems einen vergrößerten Innenquerschnitt, was zu geringeren Druckverlusten führt. Mit der kurzen Mindestbaulänge von 350 mm bietet das Produkt Flexibilität bei der Montage in standardüblichen Einbausituationen. Dabei ist die Lösung konform zur Bauregelliste und lässt sich auch nach 25 Minuten Vollbrandbeanspruchung öffnen.

www.wildeboer.de

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen

Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus...

Weiterlesen

Aufsparrendämmung mit verbessertem Witterungsschutz

Das Aufsparrendämmsystem „Puren Perfect“ der Wärmeleitstufe 023 bietet mit einer speziellen aufkaschierten Unterdachbahn noch widerstandsfähigere...

Weiterlesen