Zusätzlicher Wohnraum im Steildach

Jackon Insulation

Foto: Jackon Insulation

Steildächer mit ihren zahlreichen Variationen gehören zu einer weit verbreiteten Bauform für Dächer. Sie zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus, müssen aber zugleich eine Reihe von Anforderungen erfüllen, damit ein behagliches Wohnen im Raum unter dem Dach gewährleistet ist. Eine wesentliche Voraussetzung für ein angenehmes Raumklima ist eine gute Wärmedämmung. Die Innendämmung „Jackocare“ ist für die energetische Sanierung von Steildächern geeignet: Aufgrund der guten Dämmwerte sorgt das Produkt für Behaglichkeit und Schutz vor Schimmel und Feuchtigkeit.
Die Innendämmung besteht im Kern aus dem Dämmstoff „Jackodur Plus“. Dieser extrudierte Polystyrol-Hartschaum (XPS) ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Der XPS-Kern ist beidseitig mit Vlies kaschiert, welches als Grundlage für die weitere Oberflächengestaltung dient. Dämmstoff und Vlies wirken gemeinsam als Dampfbremse, die bei einer Dämmung des Steildachs notwendig ist, um Feuchtigkeitsansammlungen in der Dachkonstruktion zu vermeiden. Das Anbringen einer zusätzlichen Dampfbremse entfällt.
Eine Besonderheit der Dämmplatten ist die integrierte Spachtelkante. Diese ermöglicht es, alle Platten miteinander zu verbinden und eine ebene, glatte Oberfläche zu erzeugen. Die helle Vliesoberfläche dient anschließend als Basis für die weitere Bearbeitung mit Tapeten und Farben. „Jackocare“ ist bis 80 mm Dicke erhältlich, wobei schon ab einer Materialdicke von 30 mm eine deutliche Verbesserung der Behaglichkeit spürbar ist.

www.jackon-insulation.com

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen