Zusätzlicher Wohnraum im Steildach

Jackon Insulation

Foto: Jackon Insulation

Steildächer mit ihren zahlreichen Variationen gehören zu einer weit verbreiteten Bauform für Dächer. Sie zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus, müssen aber zugleich eine Reihe von Anforderungen erfüllen, damit ein behagliches Wohnen im Raum unter dem Dach gewährleistet ist. Eine wesentliche Voraussetzung für ein angenehmes Raumklima ist eine gute Wärmedämmung. Die Innendämmung „Jackocare“ ist für die energetische Sanierung von Steildächern geeignet: Aufgrund der guten Dämmwerte sorgt das Produkt für Behaglichkeit und Schutz vor Schimmel und Feuchtigkeit.
Die Innendämmung besteht im Kern aus dem Dämmstoff „Jackodur Plus“. Dieser extrudierte Polystyrol-Hartschaum (XPS) ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Der XPS-Kern ist beidseitig mit Vlies kaschiert, welches als Grundlage für die weitere Oberflächengestaltung dient. Dämmstoff und Vlies wirken gemeinsam als Dampfbremse, die bei einer Dämmung des Steildachs notwendig ist, um Feuchtigkeitsansammlungen in der Dachkonstruktion zu vermeiden. Das Anbringen einer zusätzlichen Dampfbremse entfällt.
Eine Besonderheit der Dämmplatten ist die integrierte Spachtelkante. Diese ermöglicht es, alle Platten miteinander zu verbinden und eine ebene, glatte Oberfläche zu erzeugen. Die helle Vliesoberfläche dient anschließend als Basis für die weitere Bearbeitung mit Tapeten und Farben. „Jackocare“ ist bis 80 mm Dicke erhältlich, wobei schon ab einer Materialdicke von 30 mm eine deutliche Verbesserung der Behaglichkeit spürbar ist.

www.jackon-insulation.com

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen

Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus...

Weiterlesen

Aufsparrendämmung mit verbessertem Witterungsschutz

Das Aufsparrendämmsystem „Puren Perfect“ der Wärmeleitstufe 023 bietet mit einer speziellen aufkaschierten Unterdachbahn noch widerstandsfähigere...

Weiterlesen