Gestaltungsvielfalt für den Brandschutz

Forster

Foto: Forster

Die Brandschutztür „EI30“ aus dem Hause RWD Schlatter und Forster Profilsysteme hat viele Gesichter. Der Rahmen in Stahl oder Edelstahl lässt sich mit Paneele in unterschiedlicher Optikflächen bündig füllen und öffnet damit ein weites Feld von Gestaltungsmöglichkeiten. Die Auswahl der Paneele reicht von Holzfurnieren über bunte Farben in Hochglanz oder Matt bis hin zu grafischen Designs. Ist die passende Farbe nicht im Sortiment, lassen sich die Paneele mit Grundierfolie individuell farblich gestalten.
Die Türen eigenen sich insbesondere für öffentliche Gebäude. So bringen sie Farbe in den grauen Schulalltag oder schaffen eine angenehm ruhige Atmosphäre in Pflegeeinrichtungen. In Museen können die Türen sowohl als Farbtupfer und Gegenpol zu den Exponaten eingesetzt werden, oder sie halten sich durch eine geschickte Farbwahl diskret im Hintergrund. Auch in Büroräumlichkeiten und Veranstaltungssälen können die neuen Brandschutztüren und Verglasungen Akzente setzen und somit das gewünschte Ambiente unterstreichen.
Der individuelle Brandschutz ist als ein- oderzweiflügelige Tür mit Oberlichtern und/oder Seitenteilen oder als Brandschutzverglasung erhältlich und aufgrund des patentierten Schnellverschlusses einfach zu montieren.

www.forster-profile.ch

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen

Betontechnologie für die Praxis

Spätestens seit der aktuellen Diskussion über die zeitnahe Bereitstellung dringend benötigten  Wohnraums in Deutschland erlebt auch der...

Weiterlesen

Neuer Lindapter-Katalog jetzt erhältlich!

Lindapter, der Pionier im Bereich Stahlbauverbindungen, hat einen umfassenden Leitfaden zur Auslegung schweißfreier Stahlträgerverbindungen inkl....

Weiterlesen

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen