Schlanke Aufzugtüren für Neubau und Sanierung

Riedl Aufzüge

Foto: Riedl Aufzüge

Die Herausforderung bei der Modernisierung eines Aufzugs besteht darin, aus den bestehenden Gebäudeverhältnissen ein Maximum an Raum und Komfort herauszuholen. Die schmale Schiebetür „LIZ 3.0“ ist lieferbar als 2-, 3-,4- und 6-flügelige Tür, das gesamte Türpaket aus Schacht und Kabinentür beträgt 103 mm netto bzw. 130 mm inklusive Schachttürrahmen bzw. 146 mm netto und 173 mm inklusive Rahmen bei der 2- und 4-flügeligen Variante. Die Maße beziehen sich dabei auf die Montage direkt auf dem Mauerwerk oder auf den Drehtürrahmen. Bei einer Umrüstung von Dreh- auf Schiebetüren lässt sich damit Platz in der Kabine gewinnen. Beim Einsatz von konventionellen Schiebetüren müsste man stattdessen einen Verlust von etwa 150 mm in Kauf nehmen.
Die „LIZ“-Baureihe ist nach EN 81-20 geprüft und zugelassen und hat bereits sämtliche Pendelschlag- und Druckversuche sowie die Brandprüfung für die Stahl- und Edelstahlvarianten nach EN 81-58 in der Klassifizierung E120/EW60 bestanden. Versteifungen an den Zargen sorgen bei „LIZ 3.0“ für zusätzliche Festigkeit. Bei dem geforderten Pendelschlagversuch nach EN 81-20/50 wird eine dynamische Krafteinwirkung von ca. 720 kg erreicht. Dabei kommt die neue Schiebetür ohne Verzahnungen des Türblatts in der serienmäßigen Edelstahlschwelle aus. Die geforderte Festigkeit wird also ausschließlich über die stabile Bauweise des Türblatts, die direkte Befestigung am Kämpfer und über die robusten, flexibel einstellbaren Türführungen erreicht.

www.riedl-aufzuege.de

Brandschutz und Schallschutz mit Kabelboxen

Werden Brandabschnitte in Gebäuden durchdrungen, sind Öffnungen für Installationen feuerbeständig zu verschließen. Nicht selten müssen an gleicher...

Weiterlesen

Flucht- und Rettungswegepläne rationalisieren

Flucht- und Rettungswegepläne sind Pflicht, aber mit viel Arbeit verbunden. Sie müssen eindeutig, verständlich und übersichtlich sein, Normen und...

Weiterlesen

Rauchabströmabschlüsse mit großen Abströmflächen

PRIODOOR ETX RDA sind klassifizierte Entrauchungsklappen nach DIN EN 12101-8. In Kombination mit Rauchschutzdruckanlagen geben die PRIORIT...

Weiterlesen

Feuer- und Rauchschutzabschlüsse in Holzoptik

Novoferm verbindet mit den Rohrrahmentüren der Serie NovoFire® die Sicherheit geprüfter Rauch- und Brandschutzabschlüsse mit gestalterisch...

Weiterlesen

Gebäudesteuerung für Flughafen-Terminal in München

Der Flughafen München setzt beim Bau eines dritten Terminals im TGA-Bereich „Gebäudeautomation und RWA-Steuerungstechnik“ auf LAMILUX: Wie bereits bei...

Weiterlesen

Sicherungssysteme für Ausgangstüren

Durch Diebstahl und Warenschwund entstehen den Unternehmen jährlich Schäden in Milliardenhöhe. Oftmals werden hierfür die Notausgangstüren...

Weiterlesen

Fachmesse und Brandschutzkongress in Nürnberg

Vom 19. bis 20. Februar 2014 öffnet die FeuerTRUTZ im Messezentrum Nürnberg zum vierten Mal ihre Tore. Die jährliche Fachmesse mit Kongress für...

Weiterlesen

Duschrinnen und -abläufe mit Brandschutz

Beim Brand eines Gebäudes sind Deckenöffnungen problematisch – auch im Duschbereich. Hier können Feuer und Rauchgase schnell auf andere Stockwerke...

Weiterlesen

Brandabschottung für Mischinstallationen

Bislang wurden ca. 95% aller Brandabschottungen für Mischinstallationen aufgrund des Verwendungsnachweises „Prüfzeugnis“ oder „Gutachterliche...

Weiterlesen