Schlanke Aufzugtüren für Neubau und Sanierung

Riedl Aufzüge

Foto: Riedl Aufzüge

Die Herausforderung bei der Modernisierung eines Aufzugs besteht darin, aus den bestehenden Gebäudeverhältnissen ein Maximum an Raum und Komfort herauszuholen. Die schmale Schiebetür „LIZ 3.0“ ist lieferbar als 2-, 3-,4- und 6-flügelige Tür, das gesamte Türpaket aus Schacht und Kabinentür beträgt 103 mm netto bzw. 130 mm inklusive Schachttürrahmen bzw. 146 mm netto und 173 mm inklusive Rahmen bei der 2- und 4-flügeligen Variante. Die Maße beziehen sich dabei auf die Montage direkt auf dem Mauerwerk oder auf den Drehtürrahmen. Bei einer Umrüstung von Dreh- auf Schiebetüren lässt sich damit Platz in der Kabine gewinnen. Beim Einsatz von konventionellen Schiebetüren müsste man stattdessen einen Verlust von etwa 150 mm in Kauf nehmen.
Die „LIZ“-Baureihe ist nach EN 81-20 geprüft und zugelassen und hat bereits sämtliche Pendelschlag- und Druckversuche sowie die Brandprüfung für die Stahl- und Edelstahlvarianten nach EN 81-58 in der Klassifizierung E120/EW60 bestanden. Versteifungen an den Zargen sorgen bei „LIZ 3.0“ für zusätzliche Festigkeit. Bei dem geforderten Pendelschlagversuch nach EN 81-20/50 wird eine dynamische Krafteinwirkung von ca. 720 kg erreicht. Dabei kommt die neue Schiebetür ohne Verzahnungen des Türblatts in der serienmäßigen Edelstahlschwelle aus. Die geforderte Festigkeit wird also ausschließlich über die stabile Bauweise des Türblatts, die direkte Befestigung am Kämpfer und über die robusten, flexibel einstellbaren Türführungen erreicht.

www.riedl-aufzuege.de

Mehrzweck-Schiebetor für vielfältige Einsatzzwecke

Schiebetore werden benötigt, wenn unterschiedliche, von Personen oder Flurfahrzeugen frequentierte Bereiche voneinander getrennt werden sollen. Sie...

Weiterlesen

Mit Stahlbeton für den Gewässerschutz

Die Firma Mall aus Donaueschingen bietet Systemlösungen für die Regenwasserbewirtschaftung, Abscheider, Kläranlagen, Pumpstationen, Pelletlager und...

Weiterlesen

Neue Wärmebildkameras für Einsteiger und Profis

Auf der DEUBAUKOM 2014 stehen bei FLIR, dem bekannten Hersteller für Wärmebildkameras, die neuen Kameras der Ex- und der Ebx-Serie im Vordergrund. Die...

Weiterlesen

Systemlösungen für Loggien und Balkone

Für Fenster, Balkone, Loggien und Laubengänge präsentiert Solarlux auf seinem Messestand verschiedene Systeme in Glas. Wie mit Balkonverglasungen...

Weiterlesen

Fassadengestaltung mit Glas und Putz

Der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber präsentiert auf der DEUBAUKOM im Bereich Fassade u.a. zwei preisgekrönte Entwicklungen: das...

Weiterlesen

Dach- und Fassadensysteme aus Aluminium

PREFA ist ein Dienstleister für nachhaltige und funktionale Dach- und Fassadensysteme aus Aluminium. Der mit der Marke PREFA eng verknüpfte Claim „Das...

Weiterlesen

PV*SOL advanced 6.0 auch als Argumentationshilfe

Planer von PV Anlagen können mit dem neuen dynamischen Simulationsprogramm PV*SOL advanced 6.0 jetzt exakt den Eigenverbrauch prognostizieren, denn...

Weiterlesen

Neue Funktionen bei California.pro Version 5

Die Münchener G&W Software Entwicklung GmbH präsentiert auf der DEUBAU in die Version 5 ihrer durchgängigen AVA-Software und Baumanagementlösung...

Weiterlesen

Nichtlineare Bemessung von Stahlbetontragwerken in RFEM

Die Statik-Programme RFEM und RSTAB bieten die optimale Möglichkeit, Tragwerke aus Stahlbeton zu berechnen und bemessen. Je nachdem, ob man es mit...

Weiterlesen