Schlanke Aufzugtüren für Neubau und Sanierung

Riedl Aufzüge

Foto: Riedl Aufzüge

Die Herausforderung bei der Modernisierung eines Aufzugs besteht darin, aus den bestehenden Gebäudeverhältnissen ein Maximum an Raum und Komfort herauszuholen. Die schmale Schiebetür „LIZ 3.0“ ist lieferbar als 2-, 3-,4- und 6-flügelige Tür, das gesamte Türpaket aus Schacht und Kabinentür beträgt 103 mm netto bzw. 130 mm inklusive Schachttürrahmen bzw. 146 mm netto und 173 mm inklusive Rahmen bei der 2- und 4-flügeligen Variante. Die Maße beziehen sich dabei auf die Montage direkt auf dem Mauerwerk oder auf den Drehtürrahmen. Bei einer Umrüstung von Dreh- auf Schiebetüren lässt sich damit Platz in der Kabine gewinnen. Beim Einsatz von konventionellen Schiebetüren müsste man stattdessen einen Verlust von etwa 150 mm in Kauf nehmen.
Die „LIZ“-Baureihe ist nach EN 81-20 geprüft und zugelassen und hat bereits sämtliche Pendelschlag- und Druckversuche sowie die Brandprüfung für die Stahl- und Edelstahlvarianten nach EN 81-58 in der Klassifizierung E120/EW60 bestanden. Versteifungen an den Zargen sorgen bei „LIZ 3.0“ für zusätzliche Festigkeit. Bei dem geforderten Pendelschlagversuch nach EN 81-20/50 wird eine dynamische Krafteinwirkung von ca. 720 kg erreicht. Dabei kommt die neue Schiebetür ohne Verzahnungen des Türblatts in der serienmäßigen Edelstahlschwelle aus. Die geforderte Festigkeit wird also ausschließlich über die stabile Bauweise des Türblatts, die direkte Befestigung am Kämpfer und über die robusten, flexibel einstellbaren Türführungen erreicht.

www.riedl-aufzuege.de

Bessere Verbindung zwischen Stahl und Beton

Anschlusselemente für Stahlträger an Stahlbetonbauteile, wie häufig bei Vordächern oder Balkonen verwendet, sollen leicht zu montieren und exakt zu...

Weiterlesen

Schräge Fugen an der Metallfassade

Vor mehr als 25 Jahren nahm DOMICO, Hersteller von Komplettlösungen für Dach, Wand und Fassade sowie von Leichtbauelementen, die Planum-Fassade in...

Weiterlesen

Neues Sektionaltor: Robust und optisch ansprechend

ASSA ABLOY Entrance Systems hat sich aufautomatische Eingangsysteme zur Sicherung eines effizienten Fahrzeug- und Warenflusses spezialisiert. Neu im...

Weiterlesen

Verfüllte Ziegel im mehrgeschossigen Wohnungsbau

Die Produktfamilie Poroton-S10-P, -S10-MW und -S11-P ist zugeschnitten auf die Anforderungen des mehrgeschossigen Wohnungsbaus. Planer können damit...

Weiterlesen

Das wasserdichte ABG®-Kellerdicht-System

Mit dem ABG®-Kellerdicht-System bietet die Firma ABG Abdichtungen Boden und Gewässerschutz eine absolut flüssigkeitsdichte, nachhaltige...

Weiterlesen

Vier innovative Fenster-Systeme

Kneer-Südfenster hat passivhausgeeignete Fenster in Aluminium-Holz, Holz, Kunststoff und Aluminium-Kunststoff in edlem Design mit schlanken Profilen...

Weiterlesen

Passivhaus der AOK mit Jalousiekästen von Joma

Das Großprojekt im Postquartier in Ravensburg setzt neue Benchmarks: Mit guten Werten wie einem Primärenergiebedarf von 115 kWh/m2a, einem...

Weiterlesen

Brennwert- und Wärmerückgewinnungssystem für Dunkelstrahler

tetraSchwank heißt das Brennwert- und Wärmerückgewinnungssystem für Dunkelstrahleranlagen von Schwank. Das System nutzt Wärmeenergie aus dem Abgas...

Weiterlesen

Projekt- und Bauzeitenplaner für Windows

Die Software pro-Plan6 von Gripsware löst ab sofort seinen Vorgänger ab und bietet neue Funktionen und mehr Komfort für den Planer. Um dem Ziel des...

Weiterlesen