GEO – Das FRILO-Gebäudemodell

Frilo Software

Screenshot: Frilo Software

Das FRILO-Gebäudemodell ist ein modernes Werkzeug mit einfacher Eingabe zur schnellen Ermittlung der Lastabtragung eines kompletten Bauwerks.
Das Programm erhielt nun einen weiteren Feinschliff, die Funktionalität wurde erweitert, die aktuellen Normen und die Schnittstellen zu den Plus-Bemessungsprogrammen wurden implementiert.
Online-Videos unterstützen nun die schnelle Einarbeitung, so wird z.B. die Übernahme von CAD-Daten aus ALLPLAN in einem Videotutorial auf der FRILO-Website anschaulich vorgeführt. Weitere Tipps und Demovideos werden im Herbst 2016 online gestellt.
Im Programm werden analog dem ingenieurmäßigen Ansatz vertikale Lasten von Stockwerk zu Stockwerk weitergeleitet, horizontale Lasten entsprechend der Steifigkeiten der mitwirkenden Bauteile verteilt. Die Bemessung erfolgt in den jeweiligen FRILO-Bemessungsprogrammen unter Verwendung der Daten aus dem Gebäudemodell. Aufgrund dieser Vorgehensweise ist das Gebäudemodell sowohl für die Vorbemessung als auch für die Erstellung einer kompletten statischen Berechnung geeignet.
FRILO verzichtet bei diesem Ansatz auf eine komplexe 3D-Berechnung, so dass der Anwender nachvollziehbare Werte bekommt. Dieses einfache Konzept hat, so die FRILO Software GmbH, viele zufriedene Anwender gefunden.

  • Das Gebäudemodell ist für Bauwerke des üblichen Hochbaus in Massivbauweise konzipiert.
  • Über Kopier- und Verschiebefunktionen lassen sich die Geschosse schnell erstellen und anpassen.
  • Über Ergänzungsmodule können Horizontallasten aus Wind und Schiefstellung und Erdbeben ermittelt werden.

www.frilo.de

T30 Außentür mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten

Außentüren müssen verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Sie müssen witterungsbeständig und resistent gegenüber starkem Regen sein, sie müssen je...

Weiterlesen

Nachhaltiger, ökologischer Brandschutz mit Lackoptik

Anhand der Geschichte von Brandschutz-Beschichtungen lässt sich aufzeigen, wie die Entwicklung zu emissionsarmen Produkten den jeweiligen...

Weiterlesen

Neue Produkte für Kabel- und Kombiabschottungen

Mit Brandschutzblöcken, Stopfen und Brandschutzschaum lassen sich Öffnungen für Kabel und Rohre in brandschutztechnisch klassifizierten Wänden oder...

Weiterlesen

Von stationär zu vernetzt – den Wandel mitgestalten

Hekatron, Entwickler, Hersteller und Vertreiber von Systemen des anlagentechnischen Brandschutzes, konzentrierte sich bisher darauf, Produkte und...

Weiterlesen

Entwicklung von Beleuchtungslösungen in gewerblichen Bauten

Die Zumtobel Group und Bosch Software Innovations werden gemeinsam an der Entwicklung von energieeffizienteren gewerblichen Gebäuden arbeiten. In...

Weiterlesen

Wärme- und Schallschutz: Erleichterte Nachweisführung

EDV-Programme können Bauplanern die Arbeit erleichtern. Aus diesem Grund bietet die Unipor-Gruppe jetzt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft...

Weiterlesen

Hygiene und Bedienkomfort mit Vorwandwaschtischarmaturen

Die Wandauslauf-Serie „Vitus“ hat der Armaturenhersteller Schell speziell für die Vorwandinstallation entwickelt. Für die Anforderungen in...

Weiterlesen

Parksysteme mit elektrohydraulischem Gleichlauf

Der Hersteller von Parksystemen, Klaus Multiparking, hat mit der MultiBase 2072i ein Parksystem mit elektro-hydraulischem Gleichlauf im Programm....

Weiterlesen

Positive Bilanz nach der Messe Light+Building 2016

Kabelbrände in einem Gebäude verhindern: Dieses Thema stand im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts des Unternehmens „G+H Isolierung“ auf der...

Weiterlesen