Vectorworks Architektur 2017 mit neuem Objekt-Manager

ComputerWorks

Screenshot: ComputerWorks

Eine der wichtigsten Neuerungen der in diesem Monat erscheinenden Version Vectorworks 2017 ist der verbesserte Objekt-Manager. Damit lässt sich das „Zubehör“ einer Datei – beispielsweise Fenster, Möbel oder Raumelemente, aber auch Materialschraffuren oder Bilder – so einfach verwalten und verwenden wie nie zuvor. Die dazugehörigen Objektdaten sind im Manager integriert und lassen sich sowohl für die Suchfunktionen als auch für Auswertungen und Kalkulationen während der Planung nutzen. Die neuen BIM-Funktionalitäten umfassen unter anderem einen komfortablen Abgleich unterschiedlicher IFC-Daten. Darüber hinaus lassen sich die IFC-Daten nun nutzen, um die Darstellung der Objekte in den Layouts zu steuern. Eine weitere Neuerung sind die so genannten Objektstile, mit denen sich Grundeinstellungen von Fenstern oder Türen individuell definieren lassen. Änderungen der gesamten Planung sind damit ruckzuck vorgenommen.
Die Funktion Projekt Sharing, mit der verschiedene Teammitglieder gleichzeitig an derselben Projektdatei arbeiten können, wurde mit weiteren Funktionen ausgestattet. So können in Version 2017 auch einzelne Objekte einer Datei ausgecheckt werden. Zur Speicherung der Projektdateien werden jetzt auch Cloud-Dienste wie z.B. Dropbox, OneDrive und Google Drive unterstützt.
Grafikfans werden die schnelle Erzeugung von Schatten für alle gewünschten Effekte bei 2D-Planungen und die individuelle Transparenzeinstellung von Stiften schätzen.

www.computerworks.de

Zutrittskontrollsysteme nach Wunsch

Seit über 30 Jahren entwickelt die MIDITEC Datensysteme GmbH Hard- und Softwareprodukte für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Gebäudesicherheit....

Weiterlesen

Platzsparendes Parken direkt neben dem Rhein

Wer das Stadtquartier Rheinauhafen in Köln besucht, muss in der längsten öffentlichen Tiefgarage Europas parken. Auf einer Länge von 1,6 Kilometern...

Weiterlesen

Transparenz im Brandschutz

Für hohe Ansprüche an die ästhetische Architektur bietet der Türen- und Tore-Hersteller Teckentrup seine rauchdichte T30-Ganzglas-Feuerschutztür...

Weiterlesen

Systeme zur Kabelabschottung

Die Firma Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG ist der Erfinder der Kabelbox zur Abschottung für Kabeldurchführungen. Aktuell präsentiert das...

Weiterlesen

TGA Brandschutztag im Kino mit Dallmer, Walraven und Wildeboer

Einen gemeinsamen TGA Brandschutztag führen die Unternehmen Dallmer, Walraven und Wildeboer bundesweit an acht Terminen in acht Städten durch....

Weiterlesen

Nullabstände und Bodenabläufe sicher planen

Durch die neuen Anforderungen an die Mischinstallationen seit 01.01.2013 herrscht im SHK-Markt Verunsicherung. Die gesetzlichen Veränderungen, neue...

Weiterlesen

Nachhaltig umweltfreundlicher Brandschutz

In der „Green Product“-Linie präsentiert die Rudolf Hensel GmbH ihre Non-VOC-Brandschutz-Beschichtungen, die sich aufgrund eines Anteils flüchtiger...

Weiterlesen

Sanierung von Sattellichtbändern mit Kompositprofiltechnik

Mit dem neuen System „JET-VARIO-THERM S“ weitet die JET-Gruppe ihre Kompositprofil-Technologie auf Sattellichtbänder aus. Damit bietet sie als...

Weiterlesen

Neuer GfS-Katalog zum Thema Sicherheit an Türen

Anschaulicher und informativer: Die neue Katalogausgabe „Technik rund um die Tür“, Ausgabe 2014/2015 ist wieder ein kompaktes Informationsmedium rund...

Weiterlesen