Grafische Bauabrechnung mit DIG-CAD 6.0 – Aufmaß 4.0

LLH Software

Screenshot: LLH Software

Noch vor Jahresende wird die neue Version Aufmaß 4.0 erscheinen. Sie ist ein Erweiterungspaket für die Bau-, Bewehrungs- und Stahlbau-Software DIG-CAD 6.0 und besitzt den bisher größten Weiterentwicklungssprung seit 2005. In Kombination mit der Anwendung MWM-Libero von MWM Software dient sie zur freien oder nach REB und GAEB reglementierten Mengenermittlung, Kostenschätzung, Angebots- und Rechnungsschreibung.
Von den über 500 Neuheiten in DIG-CAD 6.0 profitieren auch die grafischen Gestaltungsmöglichkeiten in Aufmaß 4.0. Hierzu gehören freie Kompositionsmöglichkeiten aus Symbol, Farbfläche und Markierungstext für Stückmaß, aus Referenzlinie und Farbstreifen für Aufmaßlinien und aus Randlinie, Schraffur und Färbung für Aufmaßflächen. Alle Komponenten besitzen zahlreiche Parametrisierungen (darunter auch Deckkräfte), die individuell Ebenen zugeordnet werden können, um den Arbeitsaufwand für die grafische Dokumentation zu reduzieren. Alle Attributzuordnungen und Ebenenstrukturen, die einmal für die Visualisierung und LV-Struktur angepasst wurden, lassen sich für neue Abrechnungsvorhaben vorladen und sofort nutzen.
Längenaufmaß kann jetzt mehrere unterbrochene Teillängen besitzen, Ableitungen sind auch aus Linien, Kreisen und Flächen möglich. Aufmaß ohne Positionsverknüpfung lässt sich per Knopfdruck anzeigen, auswählen und exportieren. In andere Geschosse kopiertes Aufmaß ist in einem Schritt aus der ursprünglichen Verknüpfung lösbar, mit neuen Höhen versehbar und nach MWM-Libero zu übergeben. Um die Nachprüfbarkeit noch weiter zu steigern, lassen sich die Aufmaßelemente automatisch nach REB absolut konsistent bemaßen. Dies ist sonst mit keiner CAD-Bemaßung erreichbar. In das LV aufzunehmende Teilbilder werden durch automatische Freistellung vektoriell ausgeschnitten. Komplette Zeichnungsdokumente lassen sich für Prüfungen als PDF-Dateien mit Ebenenstruktur und Transparenzen ausgeben, sodass bei komplexen grafischen Bauabrechnungen keine Einzeldateien mehr notwendig sind.

www.llh.de

Mehr ökologische Baustoffe im Programm

Mit dem System „Natura Wall“ hat die quick-mix Gruppe nun ein Wärmedämmverbundsystem mit Holzfaserdämmung für Massivhäuser im Programm. Die...

Weiterlesen

Steuerungstechnologie für Lichtsysteme

Mit der „Esylux Light Control“ (ELC) hat der Hersteller eine Steuerungstechnologie für Lichtsysteme mit energieeffizientem Human Centric Lighting...

Weiterlesen

Kostengünstigen Wohnungsbau energieeffizient realisieren

Die ABG Frankfurt Holding setzt zusammen mit dem Architekturbüro schneider+schumacher (Frankfurt) ein ehrgeiziges Modellprojekt um. Mit einer Miete...

Weiterlesen

Personaleinsatzplanung erweitert zu Multiprojekt-Personalplanung

Neben der bisherigen wiko Personaleinsatzplanung steht jetzt eine zweite Funktion zur Verfügung. Damit kann der Planer einen oder mehrere Mitarbeiter...

Weiterlesen

Lichtdurchlässige Schiebewände für ein Planungsbüro

Fünf Jahre nach Bürogründung ist die Pauly + Fichter Planungsgesellschaft in Neu-Isenburg aus ihren Räumlichkeiten hinausgewachsen. Als im selben Haus...

Weiterlesen

Sichere Dämmung im zweischaligen Mauerwerk

Die Kerndämmung hat sich als Dämmmethode im zweischaligen Mauerwerk bewährt. Dennoch gibt es auch bei dieser Variante neuralgische Punkte. Hierzu...

Weiterlesen

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen