HasenbeinPlus – Neue Generation der Mengenermittlung

Hasenbein

Screenshot: Hasenbein

Oliver Gröne von der Hasenbein Software GmbH kündigt den Relaunch der neuen Generation HasenbeinPlus noch für dieses Jahr an und gibt folgende Details der Neuentwicklung bekannt: Neue, moderne Oberfläche, effektives und sicheres Handling, komplett neu generierte Reports. Alle Module wurden überarbeitet, erweitert und berücksichtigen den neusten Stand der Technik. Die Auswahl der hinterlegten Positionen wurde auf über 30.000 erweitert, sie sind durch voreingestellte Filter schnell greifbar oder generieren sich automatisch. Alle Wandmaterialien, die am Markt üblicherweise erhältlich sind, können ausgewählt werden, egal ob Doppelwände mit Füllbeton, Vorsatzschalen, Installationswände etc. Beim Fenster-Modul werden alle üblichen Randbedingungen erfasst, wie die Auswahl des Rollladentyps (Einbau-, Aufsatz oder Vorbaurollladen), Fassadenanschläge, etc. Bei bodentiefen Fensterelementen und Haustüren werden alle für den Ausbau relevanten Konsequenzen berücksichtigt (Nischen, Leibungen, etc.). Wesentlich übersichtlicher ist auch die Oberfläche im Innenausbau, die Bearbeitung wird dadurch einfacher und flexibler.
Die Geschosseigenschaften, wie Wandhöhe, Fußbodenaufbau, Türhöhe etc., werden zentral verwaltet und nach Änderung aktualisieren sich alle relevanten Gewerke automatisch.
Die Neuentwicklung wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit einem Forschungsauftrag begleitet. Ein Auszug der Neuheiten ist auf der Homepage der Hasenbein Software hinterlegt.

www.hasenbein.de